LG G5 und Galaxy S7: Möge die Schlacht beginnen

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona haben LG und Samsung ihre neuen Smartphones LG G5 und Galaxy S7 offiziell präsentiert. Es gibt aber viele Gründe, warum das LG G5 im Jahr 2016 das beste Android-Smartphone am Markt werden könnte.

Die Hauptunterschiede zwischen LG G5 und Galaxy S7

LG und Samsung kämpfen wieder mit harter Artillerie, um die Hegemonie auf dem Android-Markt zu schaffen. Neue Smartphones von beiden Herstellern bieten atemlose und außergewöhnliche Funktionen. Das LG G5 setzt auf modernes Design und das Galaxy S7 ist wasserdicht und kommt mit der eigenen VR-Brille Gear VR. Das LG G5 bietet diesmal wirklich etwas Neues, da das Aussehen des G3 und G4 fast nie verändert wurde. Ein komplett anderes Design in Form eines Unibody-Gehäuses behält den austauschbaren Akku und eine Slider-Mechanik: LG hat diese Einschubmechanik genutzt, sodass man Zusatzgeräte anbringen könnte. So kann man beispielsweise erweiterte Kamerasteuerung mit Akku-Pack anschließen oder eine wasserdichte Schutzhülle, die dank dicker Gummipuffer das G5 stoßfest macht.

Die Situation beim Samsung ist etwas anders: Samsung betont äußerliche Anpassungen auf dem Galaxy S7. Die neuesten Schutzhüllen bieten Objektive für die Kamera oder bieten eine physische Tastatur. Das erkennbare Design hat sich leider nur unwesentlich zum Vorgänger geändert. Alles an den Geräten bleibt glatt und glänzend, wie auch immer. Insgesamt gibt es wenig Neues. Große Veränderungen wie beim LG haben wir völlig vergebens erwartet.

LG G5 Vorderseite und Farben

Austauschbarer Akku vs. drahtloses Aufladen

Ein austauschbarer Akku ist laut den Umfragen noch immer ein großes Kaufkriterium. LG hat dieses Feature beim G5 wohl behalten und offensichtlich keine Kompromisse beim Design begegnet. So kann man mit seinem LG G5 mehrere Akkus mitbringen. Der wechselbare Akku macht das Smartphone langlebiger, da es nach mehreren Ladezyklen ganz einfach durch einen neuen ersetzt werden kann.

Drahtloses Aufladen ist mit dem Galaxy S7 total möglich und in etwa zehn Minuten Aufladezeit erhält das Gerät vier Stunden Betriebsdauer. Das G5 kann per Quick Charge 3.0 aufgeladen werden und lässt sich auch schnell aufladen wie das Galaxy S7. Samsung hat den Akku auf 3.000 mAh vergrößert und hier ist tatsächlich der erste große Unterschied – der Akku beim LG G5 bietet nur 2.800 mAh.

LG G5 Design

LG G5 und Galaxy S7: Specs

Das G5 erscheint in vier Farben (Silber, Titan, Gold und Pink), während das Galaxy S7 theoretisch ebenfalls in vier Farben erhältlich ist (Schwarz, Silber, Gold und Weiß). Das Gehäuse besteht beim G5 aus Metall, beim S7 aus Glas. Beim LG befindet sich der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und beim Samsung befindet sich der Sensor auf der Home-Taste in der Front.

Das Galaxy S7 ist kleiner und dünner als das G5: das LG hat einen 5,3-Zoll-Display und das Samsung liegt bei 5,1 Zoll. Beide Geräte bieten eine Quad-HD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Im LG G5 taktet der momentan schnellste Prozessor von Qualcomm, der Snapdragon 820. Samsung setzt auf den hauseigenen Exynos 8890, der laut Herstellerangaben schneller sein soll als der Snapdragon. Beide Top-Smartphones verfügen über vier Gigabyte Arbeitsspeicher und beide kommen mit dem aktuellen Android 6.0 Marshmallow. Beim internen Speicher gibt es keinen Gewinner: sowohl das G5, als auch das Galaxy S7 bieten intern 32 Gigabyte und lassen sich per Micro-SD-Karte erweitern. Daten und Strom kommen beim LG G5 über USB-Typ-C aufs Gerät, Samsung setzt weiterhin auf den traditionellen Micro-USB-Stecker.

LG G5 Akku

Preise und Verfügbarkeit

Wie erwartet, werden beide Geräte einen überzeugenden Preis haben: Das Galaxy S7 lässt sich schon für 699 Euro vorbestellen und das LG G5 wird erst ab April 2016 verfügbar sein. Nun kommt die Frage: Welches Smartphone ist das bessere? Erstmal: Beide Smartphones sind tolle Geräte. Sie sind schnell, haben tolle Kameras, liegen gut in der Hand und bieten ein paar besondere Extra-Features, die Sie nicht verpassen sollen.

Samsung Galaxy S7 Edge Design

Samsung Galaxy S7 Edge: Der fast perfekte Nachfolger

Das Galaxy S7 Edge hat Samsungs bekannte Edge-Gestaltung fortgeführt. Das S7 Edge wird in Gold, Silber, Schwarz und Weiß angeboten werden. Es wird zwei Hardwarevarianten geben – eine mit 32 GByte und die andere mit 64-GByte-Flash-Speicher. Der Preis soll bei 800 Euro starten und der Verkaufsstart wird für Mitte März 2016 gesetzt.

Das S7 Edge unterscheidet sich in drei Punkten vom Vorgänger: es ist größer als das S6 Edge, seine Kameralinse steht weniger hervor (0,46 mm) und seine Ränder sind auch auf der Rückseite abgerundet. Es geht um ein kompaktes Design. Im Vergleich mit dem S7 gibt es tatsächlich nur einen geringen Größenunterschied. Die Kamera und die Leistung sind spektakulär – in Kombination mit dem rund 1.000 mAh stärkeren Akku ist es ein tolles Smartphone.


wallpaper-1019588
Gebührenfreie Reise-Kreditkarte für Bargeld und Bezahlen: Update 2016
wallpaper-1019588
Finalrunde der Herren Cejka & Kaymer
wallpaper-1019588
Gemüseauflauf
wallpaper-1019588
Der Philosoph Martin Heidegger und der Kurort Bad Bayersoien .....
wallpaper-1019588
Das Churer Modell: Weg von der Wandtafel, hin zum Stuhlkreis
wallpaper-1019588
Das Pferd "Sivka" und die Vititenkarten
wallpaper-1019588
Europäischer Tag des handwerklich hergestellten Speiseeises
wallpaper-1019588
Holunderblütenschaum mit Erdbeeren