Leandra im Klunkerparadies

Leandra im Klunkerparadies
Meine Lieben!
Ich bin noch völlig benebelt von all den Uhren, dem Bling Bling und dem Übermass an überaus attraktiven Schlipsträger, in dessen Welt ich mich heute Morgen begeben habe. Anlass dafür war die Basel World 2013 aka Leandras Klunkerparadies. Ich wurde von Fossil Schweiz eingeladen, ihren Showroom resp. ihre Showrooms zu besichtigen. (Das sind übrigens die, die mir immer diese übelst protzigen Gewinne zur Verfügung stellen und der Grund, weshalb ihr alle paar Monate euren Sabberfluss nicht mehr im Griff habt.) Auf jeden Fall hatte ich da heute einen Termin um Uhren anzugucken. Ich dachte ja anfangs das sei nicht so ein großes Ding aber ihr glaubt ja nicht, was das für ein Auflauf war! Schon nur das Tram war voll mit schwarzgekleideter Businessmenschen (mit obligatorisch grimmiger Miene versteht sich) und mittendrin, ein ziemlich buntes Persönchen mit orangen Haaren, Jeansjacke und Discokugelhose. Ich fühlte mich irgendwie fehl am Platz. Wo war mein iPad, auf dem ich wichtigtuerisch hätte herumtippen können? Wo war mein Deux-Pièce, mit dem ich richtig chefig ausgesehen hätte? Und wo war eigentlich mein Arbeitskollege mit dem ich mich angeregt auf Englisch (hört sich immer etwas wichtiger an) hätte unterhalten können?Nachdem ich mich jedoch beruhigt hatte und mich daran erinnerte, dass ich ja glücklicherweise nicht an die eigentliche Ausstellung sondern direkt zu Fossil gehen musste, schlug mein Herz wieder normal. Dies änderte jedoch wieder schlagartig, als ich mit Fossil-Mitarbeiter Stefano im ersten Showroom angekommen war und die ganzen Uhren um mich herum entdeckte. Leute, ich sags euch ich bin ja nicht so der übelst krasse Klunkerträger, sondern bevorzuge eher Einzelstücke mit geringerem Wert aber bei dem Anblick haben sogar meine Augen geglänzt. All die wunderschönen Uhren und Schmuckstücke - ich fühlte mich wie Audrey Hepburn bei Breakfast at Tiffany's, nur ohne Breakfast, versteht sich.
Nachdem wir Diesel (Bild 6), Emporio Armani, Marc by Marc Jacobs, DKNY angeschaut hatten, ging's weiter zu Skagen (Bilder 1-3). "Ska-what?!", werdet ihr euch fragen. Fragte ich mich auch. Ich hatte bisher noch nie von dieser - wie sich herausstellte - dänischen Marke gehört. Bisher. Denn Skagen war für mich das absolute Highlight aller Showrooms! Die Modelle sind einfach wunderschön. Zierlich, leicht, schlicht und trotzdem haben sie das gewisse Etwas - der Stil, der sich durch die ganzen Kollektionen zieht und anhand dessen sie sich von den anderen Marken deutlich abhebt. Auch preislich gehört Skagen zu den erschwinglicheren Labels.
Auch sehr gut gefallen hat mir Karl Lagerfelds Kollektion (Bild 4 und 5). Sonderlich überrascht hat mich diese jedoch nicht, denn was der Karl macht ist immer sehr stilsicher. Zum Schluss seht ihr noch einige Bilder (7 -9) von Michael Kors. Leider bin ich mittlerweile von Michael Kors nicht mehr so angetan, weil mir persönlich der Hype darum einfach zu groß geworden ist. Aber da ich spätestens seit dem letzten Gewinnspiel weiß, dass unter euch einige richtige Michael-Kors-Närrinnen sind, habe ich ein paar Extra-Bilder geschossen.
Fazit des Tages: Auch ich kann mich hin und wieder etwas verloren fühlen, Skagen ist ultrageil, Karl hat mal wieder Stil bewiesen und Uhren angucken kann ziemlich anstrengend sein.
Kanntet ihr die Marke Skagen? Welche Marke sagt euch bei Schmuck und Uhren am meisten zu? Wart ihr schon mal an der Basel World?
Leandra im KlunkerparadiesLeandra im KlunkerparadiesLeandra im KlunkerparadiesLeandra im KlunkerparadiesLeandra im KlunkerparadiesLeandra im KlunkerparadiesLeandra im KlunkerparadiesLeandra im Klunkerparadies1-3 Skagen, 4-5 Karl Lagerfeld, 6 Diesel, 7-9 Michael Kors
In diesem Sinne bedanke ich mich herzlich bei Fossil Schweiz für die Einladung und bei Stefano für den spannenden Morgen!

wallpaper-1019588
Kälteanlagenbauermeister
wallpaper-1019588
Die letzte Chemo – Bye bye, Kevin, Teil 1
wallpaper-1019588
LAG Sachsen-Anhalt: Klausel über Belegung und Abzeichnung geleisteter Stunden im Arbeitsvertrag unwirksam
wallpaper-1019588
Spareribs mit Ofenkartoffeln und Rosmarin
wallpaper-1019588
Fest und Flauschig vom 23. April - Die große Thailandwoche - oder: das Massachusetts-Problem
wallpaper-1019588
Onsen Musume: Webmanga für Sommer 2017 geplant
wallpaper-1019588
The Irregular at Magic High School The Movie: Chara-Promovideo zu Tatsuya Shiba veröffentlicht
wallpaper-1019588
Neuer Trailer & Poster zum Gintama Live Action Film