Kürbis-Ratatouille

Kürbis-RatatouilleRatatouille macht man leider mit Kürbis viel zu selten. Ich habe es kürzlich ein paar Freunden vorgesetzt und es hat allen gut geschmeckt. Es geht schnell und ist sicher eine willkommene Abwechslung bei all den klassischen Kürbis Gerichten die man sonst so bekommt. Im Prinzip ersetze ich die Aubergine die sich klassischer Weise im Ratatouille befindet mit Kürbis.

VORBEREITUNGSZEIT: 10 MINUTEN

KOCHZEIT: 15 MINUTEN

EINFACHES REZEPT

Zutaten für 4 Personen

  • 750 Gramm Hokkaido Kürbis
  • 2 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 2 rote Zwiebel
  • 6 Knoblauchzehen
  • 0,1 Liter Rotwein
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 TL Fenchelsamen
  • Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Bei Ratatouille schneide ich alle Gemüse in große Stücke. Die Knoblauchzehen lasse ich sogar ganz, schäle sie nur.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Zwiebeln etwas anbraten. Die dürfen ruhig Farbe bekommen.

Dann gebe ich den Knoblauch dazu und ein paar Minuten drauf die übrigen Gemüse. Alles wird kurz gebraten, dann lösche ich mit dem Rotwein ab. Jetzt erst kommen die Tomaten aus der Dose samt dem Saft dazu und ich lasse alles für 15 Minuten köcheln. Der Topf bleibt dabei offen und die Flüssigkeit kann reduzieren. Die Tomaten zerkleinere ich mit dem Holzlöffel, sollte sie nicht von selber zerfallen.


Tags: Frankreich, vegetarisch

wallpaper-1019588
Berlin: Internet-Unternehmer Samwers steigen ins Immobiliengeschäft ein
wallpaper-1019588
The Weekend Watch List: Robin Hood
wallpaper-1019588
BMW International Open 2016 – Aussichten für den „Moving Day“
wallpaper-1019588
Spareribs mit Ofenkartoffeln und Rosmarin
wallpaper-1019588
Gemischtes Doppel: Vansire vs. Coastal Clouds
wallpaper-1019588
Foto: Geranie in Blüte
wallpaper-1019588
Tag der Sonnencreme in den USA – der amerikanische National Sun Screen Day
wallpaper-1019588
Erkennen