[KreativKram] Handabdrücke mit Salzteig

Die letzten Handabdrücke von Lou sind nun schon fast ein Jahr alt – Zeit für Neue. An Neujahr war ich mit ihr alleine – mein Mann musste arbeiten. Da haben wir die Zeit genutzt und in der Küche mal eine ordentliche Schweinerei veranstaltet.

Das Rezept für den Salzteig, mit dem wir die Abdrücke gemacht haben, habe ich dir ja schon mal gezeigt. Dieses Mal haben wir dann noch ein wenig grüne Lebensmittelfarbe mit in den Teig gegeben. So braucht man die fertigen Teile dann nicht mehr anmalen.
Wenn der Teig nicht mehr klebt, hat er die richtige Konsistenz, um ihn verarbeiten zu können. Ich habe den grünen Teig dann auf einem Backpapier relativ dick ausgerollt und mit Hilfe einer Mini-Springform große Kreise ausgestanzt, die ich später noch mit einem Messer rundrum versäubert habe. Noch mit der Form drum habe ich Lou die Hand vorsichtig in den Teig drücken lassen. Das hat erstaunlich gut funktioniert, obwohl sie ja erst 2 geworden ist und noch gerne direkt zugreift, um ‘zu begreifen’. Sie hat sehr gut auf meine Anweisungen reagiert und mich ihre Finger vorsichtig in den Kreis drücken lassen. Lou hatte auch einen riesen Spaß und selbst nach 4 Handabdrücken hatte sie noch nicht genug davon und wollte immer “noch einen Handdruck machen“. Ich habe sie dann noch ein paar Figuren ausstechen lassen und mich selbst an einer Birne versucht, die Lou unbedingt haben wollte.

Salzteig_2013-01 (Individuell)

Salzteig_2013-01 (01) (Individuell)

Auf den Bildern siehst du die noch feuchten Abdrücke und Figuren. Das kleine Loch ist übrigens mit einem Strohhalm entstanden. Früher habe ich immer einen Zahnstocher genommen, aber der verformt den Teig so komisch. Mit einem Strohhalm geht das allererste Sahne!

Die Salzteig-Teile habe ich dann erst mal über Nacht lufttrocknen lassen und danach fast 6 Std im Backofen gaaanz langsam bei 90-100 Grad getrocknet. Durch die langsame Trockung verhindert man, dass sich Risse bilden.

Ich habe jetzt vor, jedes Jahr am 1. Januar mit Louisa diese Abdrücke zu machen, damit man schön regelmäßig die Entwicklung der kleinen Patschehändchen sieht.

Was machst du, um die Entwicklung deiner Kinder / deines Kindes ein wenig festzuhalten?


wallpaper-1019588
Muntere-die-Einsamen-auf-Tag – der National Cheer Up the Lonely Day in den USA
wallpaper-1019588
Jessy´s Barbergirls – der feminine Barbershop
wallpaper-1019588
Warum jeder mal eine Parasitenkur machen sollte
wallpaper-1019588
Großes Wiesbachhorn: türkise Seen und ein sterbender Grat
wallpaper-1019588
Herausforderung für Naturschützer
wallpaper-1019588
(Werbung) Barilla Pasta & Sauce Set Spaghetti mit Tomate und Basilikum
wallpaper-1019588
erfrischender und schneller Rhabarberkuchen für den Sonntagnachmittag
wallpaper-1019588
John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter