Ressort Literatur

Julia von Anne Fortier

Von Buecherwelt

Ein Geheimnis, das seine Wurzeln tief in der Vergangenheit hat. Eine Liebesgeschichte, die Millionen von Menschen bewegt und eine Frau, die auf der Suche nach sich selbst, einen Schatz entdeckt. Julia ist ein Roman von epischen Ausmaßen. Die Autorin entführt den Leser nach Italien und in eine Welt voller Gefahren. Berauschend, verführerisch und einfach unglaublich. 

Julia von Anne FortierHeute möchte ich mal eine Rezension zu einem Buch schreiben, das mir wirklich lange im Kopf geblieben ist. Gründe hierfür gibt es mehrere: Ich liebe Romeo und Julia. Meine Shakespeare-Ausgabe ist total zerfleddert und ich könnte immer wieder darin lesen. Daher liebe ich auch alles, was irgendwie mit Romeo und Julia zu tun hat. Kein Wunder also, dass meine erste Auswahl für den Buchclub mit meinen Mädels der Roman "Julia! von Anne Fortier war.
Der Inhalt:
Die Protagonistin heißt Julia - wie sollte es anders sein? Die junge Amerikanerin ist eine glühende Verehrerin von Shakespeares Werk und kann dieses in- und auswendig. Gefangen in ihrem Leben in Amerika, das von finanziellen Sorgen geprägt ist, wird Julia durch den Tod ihrer Tante überrascht, der sie sehr nahe stand. Sie reist zum Haus ihrer Tante und erfährt dort, das dies als Erbe an ihre Zwillingsschwester ging. Für sie bleibt nichts als ein Brief, doch dieser Brief soll für ihr Leben die große Wende bringen, denn Julia ist nicht einfach nur Julia. Ihr Name ist Giulietta Tolomei und ihre Wurzeln liegen in Italien. Hier soll auch ein Schatz auf sie warten und ehe sie es sich versieht, ist Julia auf dem Weg nach Sienna, um den Schatz zu finden. Natürlich ist sie nicht die Einzige, die den Schatz gerne haben möchte und so trifft sie nicht nur neue Freunde, sondern auch mögliche Feinde und findet sich plötzlich auf der Spurensuche von Romeo und Julia wieder. Wer waren die Liebenden wirklich? Und ist tatsächlich alles so geschehen, wie Shakespeare es berschreibt?
Meine Meinung:
Wow, einfach nur wow. Das Buch hat Tempo und das jede Menge. Hier handelt es sich um einen Roman, der einen wirklich und wahrhaftig gefangen nimmt. Es fällt schwer, aus der Geschichte wieder aufzutauchen, einfach weil man es nicht möchte. Auch die Zeitsprünge machen die Spannung perfekt und die vielen liebevollen Details, sind das Salz in der Suppe. So musste ich als passionierte Motorradfahrerin natürlich schmunzeln, als Julias Verfolger nicht einfach auf irgendeinem Motorrad hinter ihr her fuhr sondern natürlich auf einer Ducati... Auch die Beschreibungen der Orte sind hervorragend gelungen. Der Spannungsbogen besteht von der ersten Seite an. Jedes Kapitel wird eingeleitet mit einem Zitat aus Shakespeares Werk. Die Charaktere des Buches machten es mir leicht, mich mit ihnen verbunden zu fühlen, sie mir vorzustellen und an ihrer Seite durch Italien zu reisen. Die fantasievolle Geschichte lässt mich nicht mehr los. Immer wieder gab es Stellen im Buch, die ich in meinem Herzen behalten möchte, weil sie einfach nur so sprühen vor Liebe, Leidenschaft und Energie. Wer Romeo und Julia liebt, der wird auch Julia von Anne Fortier kaum noch aus der Hand legen können. Fünf von fünf Kleeblättern. 
Fazit:
Unbedingt lesen - mehr möchte ich fast gar nicht sagen. Außer: Nehmt Euch Zeit, macht Euch einen heiße Schokolade, legt die Gummibärchen bereit und dann macht Euch auf die Reise in eine Welt voller Gefahren aber auch voller Liebe...
    


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • [MINI-REZENSION] "Irgendwo für immer"

    Cover Quelle: Randomhouse Die Autorin Sarah Jio ist Journalistin und schreibt seit Jahren für verschiedene Zeitungen und Magazine, darunter Glamour, SELF, The... Weiter lesen

    Am 11 Dezember 2013 von   Buechersuechtig
    LITERATUR, ROMANE & ERZÄHLUNGEN
  • "Zwischen uns die Zeit" von Tamara Irleand Stone

    Bildquelle: cbj Verlag Oft stelle ich mir vor, wie es wäre, wenn ich in der Zeit reisen könnte und viele wunderschöne Momente aus meiner Vergangenheit noch... Weiter lesen

    Am 11 Dezember 2013 von   Kathrineverdeen1
    LITERATUR, ROMANE & ERZÄHLUNGEN
  • Ein Tag und zwei Leben – Adriana Popescu

    Fabelhaft Kurzbeschreibung: “Ein Tag und zwei Leben” erzählt die Geschichte von Lea und Damian in einer Art E-Book-Serie, die monatlich einen anderen Tag aus de... Weiter lesen

    Am 09 Dezember 2013 von   Eve_2800
    LITERATUR, ROMANE & ERZÄHLUNGEN
  • Gelesen – François Loeb: Sternenzimmer

    Geschichten, die sich rund um Hotels, deren Betten und Angestellte drehen, wecken Assoziationen von besonderer Atmosphäre: leer stehende Zimmer, fremde... Weiter lesen

    Am 09 Dezember 2013 von   Wortgalerie
    LITERATUR, ROMANE & ERZÄHLUNGEN
  • [Rezension] Das geraubte Paradies

    von Bernd Perplies"Carya und Jonan sind vom Hof des Mondkaisers geflohen, im Gepäck ein paar unangenehme Wahrheiten. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise,... Weiter lesen

    Am 10 Dezember 2013 von   Snowwhite
    LITERATUR, ROMANE & ERZÄHLUNGEN

Kommentar schreiben