Ressort Literatur

I love WordPress

Von Charlousie

Ja, ich mag WordPress wirklich! Neugierige Leser und Leserinnen, die sich hierher verirrt haben werden sich jetzt fragen, wie ich das wohl meinen könnte oder was ich überhaupt sagen will.

Dazu gibt es eine kleine (aber feine ;) ) Vorgeschichte.

Bei vielen anderen Blogs habe ich gesehen, dass sie so ein schickes, praktisches und tolles Kontakformular hatten. Manche mögen das vielleicht nicht nachvollziehen können, aber…

ich wollte auch so eines haben, um jeden Preis. Ich habe mich ein wenig erkundigt und dann traurigerweise feststellen müssen, dass ein Kontaktformular nicht möglich ist. Es sei denn, ich würde mir eine eigene Website anlegen, dort könnte ich dann vollkommen tun und lassen, was ich wollte, ohne weitere Probleme. Im Prinzip wäre das mit dem Kontaktformular keine große Sache gewesen, denn mein Freund ist Informatiker und weiß wie so etwas geht :D . Aber er meinte, dass ein Script dahinter stehe, dass aus zwei Anwendungen bestehe. Einmal das Feld, wo XYZ sein Anliegen, E-Mail Adresse etc. eingibt und dann noch eines, dass es ausführt und an mich sendet. (oder wer auch immer das einrichtet) Da WordPress aber im Vordergrund steht und das irgendwie ausführen müsste, ginge das wohl (leider, leider) nicht.

Also weinte ich (symbolisch) dicke, dicke Krokodilstränen und hatte schon aufgegeben.

Doch dann… (Sicherlich ahnt ihr es schon :P )

Sah ich heute diese WordPress Ankündigung. Sie hat mich richtig euphorisch und glücklich gestimmt. (Das hätte mich heute vermutlich alles, weil mir heute zwei Weißheitszähne gezogen wurden und wer selber auch schon welche gezogen bekam wird wissen, dass das alles andere als lustig oder gar angenehm sein kann!)
Jedenfalls sah ich das dann heute und konnte es nicht lassen mein Kontakformular sofort einzurichten!

Damit ihr euch vorstellen könnt, wie so etwas aussieht, könnt ihr gerne auf meine Seite „Kontakt“ unter dem „Impressum“ klicken und sofort von meinem brandneuen und schicken Feature gebrauch machen ;) ).

Jaaaaa!, ich mag WordPress, weil es mir so kurz vor Weihnachten eine so riesige Freude machte, denn ich wollte wirklich unbedingt so ein Formular haben! :D

Danke sehr!

PS: Ich vergaß zu erwähnen:
Man kann sogar individuell gestalten und verändern, wie die Reihenfolge der Angaben ist, ob sie erforderlich sind oder nicht und wie man sie betiteln möchte! Zum Beispiel einfach „nur“: E-Mail oder auch: Bitte gib deine E-Mail an!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Kommentar schreiben