Giungla: Wildwechsel

Giungla: WildwechselDie Italienerin Ema Drei hatten wir hier ja schon etwas vorwitzig als "Stromgitarren-Prinzessin" tituliert - nicht ganz zu unrecht, denn ihr Sound fußt maßgeblich auf einer ziemlich kratzigen, elektrischen Gitarre, angemischt mit programmierten Beats. Daran hat sich nicht wesentlich was geändert, gerade hat sie unter dem Moniker Giungla ihre neue Single "Cold" freigegeben und zwar auf einem neuen Label - Drei ist mit diesem Song nach London zu Some Kinda Love bzw. deren Imprint Bad Life Records gewechselt und wie man hört, hat es ihr nicht geschadet.

wallpaper-1019588
Osterkonzert 2016 der Stadtkapelle Mariazell – Fotos
wallpaper-1019588
Die 5 urwüchsigen Fischerdörfer auf Phu Quoc
wallpaper-1019588
Symptome oder Ursachen in der Paarbeziehung
wallpaper-1019588
Hitler, Stalin, Erdoğan!
wallpaper-1019588
Mein Drama mit Fitbit
wallpaper-1019588
Einmal Lido muss sein
wallpaper-1019588
Die Risikoanalyse – die wichtigsten Basics für Unternehmensberater
wallpaper-1019588
[Rezension] Tierisch verflucht