[Gemeinsam Lesen] #30: The Goddess of Poison #2: The Sleeping Prince – Tödlicher Fluch

[Gemeinsam Lesen] #30: The Goddess of Poison #2: The Sleeping Prince – Tödlicher Fluch

"The Goddess of Poison #2: The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch" von Melinda Salisbury. Quelle.

[Gemeinsam Lesen] #30: The Goddess of Poison #2: The Sleeping Prince – Tödlicher Fluch

Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun bringt er Krieg und Zerstörung zu den Menschen von Tregellian. Die junge Apothekerstochter Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefährlichen Zeiten über Wasser zu halten. Doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern. Über die Runden kommt sie nur, weil sie verbotene Kräutertränke braut, die sie heimlich verkauft.

Als Soldaten sie und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sich Errin wenden kann: den mysteriösen Silas. Ein junger Mann, der tödliche Gifte bei ihr kauft, aber nie verrät, wozu er sie verwendet. Silas verspricht, Errin zu helfen. Doch als ihr vermeintlicher Retter spurlos verschwindet, muss Errin eine Entscheidung treffen, die das Schicksal des Reiches verändern wird ... (© Bloomoon)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Unwins Miene wäre fast zum Lachen, wenn ich nicht vor Angst erstarrt wäre. " [Seite 50]

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Oh man...gleich im Prolog stirbt ein wichtiger Protagonist aus Band 1, der es absolut NICHT verdient hat!

Was wohl Twylla dazu sagen wird, wenn sie es erfährt?

Aber in diesem Band geht es ja um Liefs Schwester Errin, die echt taff ist. Ich bin zwar noch nicht recht weit im Buch, aber ich mag sie. Silas ist mir noch etwas suspekt, aber sie mag ihn, also gebe ich ihm eine Chance.

Ich bin gespannt, wie sich das alles so zuspitzen wird, denn durch den Prolog weiß man, was der Schlafende Prinz (der Name passt eigentlich gar nicht mehr) alles vor hat und irgendwie...naja, ich kann's ihn nicht übelnehmen.

Sein Vorhaben ist zwar schlecht für die Bevölkerung, aber irgendwie gerechtfertigt...mhmpf...irgendwie helfe ich in letzter Zeit immer zu den falschen.

Alsoooo...ich bin gut im Buch angekommen, es gefällt mir bis jetzt und ich bin gespannt, wann Twylla und Lief im Buch ihren Auftritt bekommen, denn das sie auftreten, daran habe ich keinen Zweifel.

Bis jetzt kann ich sagen: Tolle Fortsetzung, ich freu mich auf's weiterlesen!

Ähhmm...ich lese gerade ein Buch, welches das Wort „tödlich" im Titel hat, also nein. Ich finde, dass der Valentinstag reiner Kommerz ist. Er ist auch nicht wichtiger, als andere Tage im Jahr, nur weil irgendwer meinte, dass es cool wäre, wenn man aus den Todestag eines Valentins, einen Tag für all die Verliebte da Draußen schafft, um eine Menge Geld zu scheffeln. Dem Partner Zuneigung schenken sollte man das ganze Jahr über und nicht nur an einem Tag, wo ein Mann gestorben ist, weil er Pärchen verbotenerweise vermählt hat.

Keine kitschige, valentinstagsbelastende Liebesgeschichte für Tiana, sondern bloß ein Fantasybuch, wo der Kriegszustand ausgerufen wurde.

Wie wichtig ist euch der Valentinstag?


wallpaper-1019588
Ginger Party
wallpaper-1019588
Nanacream mit Beeren
wallpaper-1019588
LIFE - Im Weltraum hört dich niemand seufzen
wallpaper-1019588
ehemalier Richter am Bundesarbeitsgericht Dr. Matthes verstorben
wallpaper-1019588
Rezension - Throne of Glass - Kriegerin im Schatten - Sarah J. Maas
wallpaper-1019588
Phantastische Ruhe
wallpaper-1019588
Nights of Azure 2: Neuer Trailer enthüllt japanischen Veröffentlichungstermin
wallpaper-1019588
Der faulste Job der Welt – Bewerbt euch jetzt!