gamescom 2017 - Gleiche Sicherheitsvorkehrungen wie im letzten Jahr

gamescom 2017 - Gleiche Sicherheitsvorkehrungen wie im letzten JahrSchon im letzten Jahr gab es umfangreiche Sicherheitskontrollen vor dem Betreten des Geländes. Auch dieses wird es in diesem Jahr wieder geben.

Und nicht nur die Taschen werden kontrolliert, sondern auch bei dem Thema Kostümierung gibt es in diesem Jahr deutliche Vereinfachungen: An gesonderten Eingängen gibt es besonders geschultes Personal für den Sicherheits-Check der Requisiten. Generell gilt: Wie auch im vergangenen Jahr steht der Veranstalter der gamescom vor und während der Veranstaltung kontinuierlich in Kontakt mit den zuständigen Sicherheitsbehörden und wird in enger Abstimmung mit diesen zusammenarbeiten.

Für alle sollte das in diesem Jahr wieder heißen: Taschen und Rucksäcke, wenn sie nicht zwingend benötigt werden, bitte zu Hause lassen, um die Wartezeiten beim Einlass auf das Gelände so gering wie möglich zu halten. An den Eingängen werden noch vor Betreten des Messegeländes Kontrollmaßnahmen, inkl. Taschenkontrollen, durchgeführt. Der Veranstalter bittet darum, die Kontrollmaßnahmen durch möglichst wenig oder gar kein Gepäck zu unterstützen. Für die Planung der Anreise gilt: Die Sicherheitskontrollen starten ab 07:00 Uhr. Wartezeiten müssen eingeplant werden. Die Maßnahmen gelten bereits ab dem 20. August 2017 mit Beginn der devcom.

Alles zu der Kostümierung für die gamescom 2017: Die Kostümierung ist willkommen, aber mit Auflagen. An den Eingängen zur Halle 11 und am Eingang Nord werden durch extra dafür geschulte Mitarbeiter die Requisiten der Cosplayer geprüft und registriert. Requisiten, die nicht den Regeln entsprechen, können an gesonderten Garderoben abgegeben und nach Verlassen des Messegeländes wieder abgeholt werden. Der Veranstalter bittet alle Cosplayer, sich an die Kostümgestaltungsregeln zu halten, und die dafür bereitgestellten Eingänge zu nutzen. Die genauen Kostümgestaltungsregeln könnt ihr euch hier anschauen. Die Koelnmesse behält sich das Recht vor, im Rahmen des Hausrechts die Mitnahme von Waffenimitationen und Accessoires zu untersagen. Solltet ihr Cosplayer euch nicht sicher sein, ob eure Kostüm oder Waffenimitat getragen werden darf, kann dieser Gegenstand vorab geprüft werden. Dazu einfach eine Mail mit Foto an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zur Prüfung senden.

Quelle: Pressemitteilung



wallpaper-1019588
(M)ein Leben nach der Pille: Wie ich eine hormonfreie und sichere Verhütung gefunden habe
wallpaper-1019588
Die Sommerzeit effektiv für sich selbst nutzen
wallpaper-1019588
Hanse Sail 2016: AIDA Cruises mit zwei Schiffen zu Gast
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Rotmoos
wallpaper-1019588
Das Ohr mundete
wallpaper-1019588
Lammsteaks auf Rote Bete mit Kakao und Haselnüssen [enthält Werbung]
wallpaper-1019588
Südsteiermark Weinreise 2017
wallpaper-1019588
Freitags-Füller # 305