[ Fotografie! } Spielt die Kamera- Ausrüstung wirklich eine Rolle.!?

[ Fotografie! }  Spielt die Kamera- Ausrüstung wirklich eine Rolle.!?

.

Ein Thema für unendliche Diskussionen:
Spielt die Kamera / - Ausrüstung eine Rolle?

Klare Antwort: JAIN!

Um „das Sehen" , ja das Fotografieren an sich zu lernen und tatsächlich auch gute Bilder zu machen,
spielt die Ausrüstung wirklich eher eine sekundäre Rolle. Da reicht -wie im Video unten angesprochen!-
auch eine halbwegs vernünftige Handy-Cam. Und als Künstler kann man im Grunde damit
auch durchaus zufrieden sein.


Video: Die Ausrüctung spielt keine Rolle!

Handy: „suboptimales Beispiel"..!

Natürlich ist man beim oben erwähntem Smart-Phone so einigen Einschränkungen
unterworfen, was technische oder auch kreative Möglichkeiten angeht.
Beispielsweise kann man kaum mit der Schärfentiefe spielen, andererseits
sind die eingebauten Blitze doch eher für den absoluten Notfall, als
zur kreativen Bildgestaltung zu benutzen.

Überhaupt sind Handys, von hochwertigen und teuren Modellen vielleicht
abgesehen doch eher für schönes Wetter gedacht. Um so dunkler es wird,
um so mehr leidet die technische Bildqualität und das Bildrauschen steigt
überproportional -bis zum Unerträglichen!- an.

Dennoch, um den fotografischen Blick und die Bildgestaltung zu lernen,
reichen sie zum Anfang vollkommen aus. Wer damit keine guten Fotos
zustande bringt, dem hilft auch keine 2000.- Euro - Kamera!

Das Auge macht die Bilder,nicht die Kamera
Gisele Freund

Fotografieren mit System!

Die Bridge-Kamera!

Wer nur hin und wieder Schnappschüsse oder Erinnerungsfotos ohne jeden
weiteren Anspruch macht, wird natürlich mit einem guten Foto-Handy
vollauf zufrieden sein. In wie weit da noch tatsächlich ein echter Markt
für kleine handliche Einsteiger- / Kompakt-Kameras besteht, ist fast schon zweifelhaft.

Für den, der einerseits mehr will, aber andererseits nicht viel herumschleppen
oder auf Reisen mobil sein möchte, käme eine gute Bridge- Kamera in Frage.

Ich habe jahrelang mit sogenannten Bridge- Kameras fotografiert und finde
sie im Grunde auch heute noch mehr als genial! Diese zuweilen auch
„Super- Zoomer" genannten Cams bieten oftmals viele Möglichkeiten einer
echten System- Kamera und sind dank des meist beeindruckenden eingebauten
„Super"- Zoom- Objektiv einerseits sehr vielseitig, andererseits auch relativ kompakt.
Man erspart sich außerdem einen Koffer voll verschiedenster Objektive!

Dieses fest verbaute Objektiv ist aber auch der große Nachteil dieser Kamera-Gattung:
aufgrund physikalischer Beschränkungen, erreichen diese Objektive niemals die
selbe Bildqualität, wie Festbrennweiten oder Zooms mit einem weit geringerem Zoombereich.

Die Tatsache,daß eine ( im konventionellen Sinn ) technisch fehlerhafte
Fotografie gefühlsmässig wirksamer sein kann als ein technisch
fehlerloses Bild,wird auf jene schockierend wirken,die naiv genug sind
zu glauben,daß technische Perfektion den wahren Wert eines
Fotos ausmacht
Andreas Feininger

Willkommen im System!

Wer wirklich einerseits alle Möglichkeiten, zeitgemäßen Komfort und die
maximale Flexibilität in der Auswahl von Objektiven und anderem Zubehör wünscht,
muss sich für eine Systemkamera entscheiden.

Ob Spiegelreflex oder Spiegellose ist immer noch eine Glaubensfrage.
Auf lange Sicht werden aber wohl eher die spiegellosen Systeme das Rennen machen.

Da sollte sich jeder selbst schlau machen, was für ihn das Richtige ist.
Aber folgenden Gedanken solltest Du -wenn das Busget eine Rolle spielt!-
immer im Hinterkopf behalten:
Canon, Nikon, Sony oder Panasonic Lumix sind weit verbreitete Marken.
Damit steigt die Chance bei eBay billiges gebrauchtes Zubehör oder „überall"
günstige Artikel von Fremdherstellern zu bekommen!


Nettes frühes Video von Stephan Wiesner:
Fotograf beweist, dass die Kamera für ein Foto egal ist!

Das Glas ist wichtiger als das Gehäuse!

Habt Ihr Euch das obige Video von Stephan Wiesner angesehen?
Und..? Konntet Ihr erraten, ob es sich um eine eher billige oder
eine wirklich teure Kamera handelte? Wohl kaum, oder.!?

Was man aber mit etwas geschultem Auge eher sieht, ist die
Qualität des verwendeten Objektives! Darum verfechten auch viele
bekannte Fotografen das Motto: Lieber in „gutes Glas" (Objektive!)
investieren, als ständig die neueste Kamera zu kaufen.

Geld verdienen!

Wenn es allerdings darum geht, seine Fotos kommerziell zu
vermarkten, damit real Geld zu verdienen, dann kommt auch wieder
die Technik in´s Spiel!

Wenn der Kunde hochwertige Ausdrucke, gar auf Poster- oder Plakatwand- Größe
wünscht, dann muss die Bildqualität schon passen! Zuerst brauchen wir einen
Mindestwert an Megapixeln, sagen wir einmal von mindestens 18 MP aufwärts.

Dann muss aber auch die technische Bildqualität stimmen!
Denn jede Unschärfe, jeder Bildfehler, sowie das von einigen so
gefürchtete Rauschen, wird mit wachsender Vergrößerung natürlich immer
sichtbarer und sticht irgendwann auch dem Laien unübersehbar ins Auge1

Wer an Bildagenturen sogenannte „Stock-Fotos" verkaufen möchte,
für den wird die erreichbare Bildschärfe zum A & O!
Unzählige Fotografen sind schon verzweifelt, wenn ihre Fotos
reihenweise wegen technischer Mängel und vor allem wegen Unschärfe
abgelehnt werden.

Abschließende Nachgedanken:

„Film-Freaks" kennen sicherlich den Film „Duell" von Steven Spielberg.
Hier zeigte der damals noch junge Regisseur, welches Können und welche
Begabung in ihm steckten. Alles mit äußerst geringem Aufwand und kleinem Budget.

Den wirklichen kommerziellen Erfolg und Reichtum schaffte er allerdings erst
mit technisch aufwendigen Filmen, die mit der aktuellsten Technik verwirklicht wurden.

Sprich: Ohne Können nützt Dir die beste Ausrüstung nichts!
Ein Meister seines Fachs, kann allerdings auch mit bescheidenen Mitteln
wirklich großartiges erreichen!

Helmut Newton im Restaurant:
Der Koch:
„Ihre Fotos gefallen mir, Sie haben bestimmt eine gute Kamera!"
Helmut Newton (nach dem Essen):
Das Essen war vorzüglich - sie haben bestimmt gute Töpfe!"

-


wallpaper-1019588
Gürtelschnalle mit Ginkgo-Blatt
wallpaper-1019588
EU-Parlament setzt starkes Signal für Energieeffizienz und erneuerbare Energien
wallpaper-1019588
Epilepsie alternativ behandeln
wallpaper-1019588
Im (Zucker-) Himmel!!!
wallpaper-1019588
Tiefgründiges beim Häkeln
wallpaper-1019588
Foto: Birken-Margerite blüht auf
wallpaper-1019588
Spargel-Tag in Großbritannien – der britische Asparagus Day
wallpaper-1019588
Von Wegen Lisbeth: Immer noch grande