Finnland testet bedingungsloses Grundeinkommen - ein erstes Fazit

Finnland testet bedingungsloses Grundeinkommen - ein erstes Fazit
Seit erstem Januar diesen Jahres testet Finnland das bedingungslose Grundeinkommen. Zeit ein erstes Fazit zu ziehen. Zunächst ist zu konstatieren, dass Finnland deshalb weder abgebrannte noch sonst es irgendwelche Verwerfungen in Finnland gibt, die das Schlimmste befürchten lassen. Sämtliche Vorhersagen der Bedenkenträger und Sauertöpfe dieser Welt trafen nämlich bis dato jedenfalls nicht ein. Auch freue ich mich immer, mit finnischen Geschäftspartnern den Kontakt zu pflegen. Die Finnen sind so herrlich unkompliziert, dass sich das sicher so manch Zeitgenosse gar nicht vorstellen kann. Gut möglich, dass es die Worte hätte, könnte und wollte vielleicht in der finnischen Sprache ebenso wenig wie in der schwedischen gibt. So selbst erklärend, dass sich in Finnland alles auf den 100.Jahrestag der Unabhängigkeit im Dezember diesen Jahres vorbereitet.
+++
Unter Bezugnahme auf einen lesenswerten Artikel unter http://sosiaalivakuutus.fi/forsok-med-basinkomst-vackte-upp-det-kringvandrande-spoket/ ist weiterhin zu konstatieren, dass es Tatsache so ist, dass die Informationsgesellschaft andere Sozialsicherungssysteme benötigt, als die Industriegesellschaft. Es ist heute nämlich nicht mehr so einfach möglich, die Arbeitsleistung des Einzelnen auf Basis der Produktivität einer Maschine X zu bemessen und dementsprechend zu entlohnen.

Wie wollen Sie bspw. die Arbeitsleistung des Mitarbeiters eines online shops bemessen? Anhand der gepackten Pakete pro Tag? Das ergibt ein unregelmäßiges Gehalt. An der Anzahl zu beantwortender Anfragen diverser Ämter, Behörden und Banken, die in dem online Händler immer das Übel der Welt sehen wohl eher auch nicht. Wenn bspw. die Stadt POTSDAM mit einer nicht angekündigten Lebensmittelkontrolle ihre Händler nervt und sich damit ganz ganz toll vorkommt, dann kostet das ja auch Zeit und zwar die Ihrige bzw. Ihrer Mitarbeiter. Nur ist so etwas eben auch total unproduktive Zeit, die aber entlohnt werden muss.
Wenn man nun aber ein bedingungsloses Grundeinkommen hat, dann umschifft man derartige Klippen recht einfach. Dann kann zwar das Amt immer noch nerven, es kostet dann aber nicht mehr so viel Geld :-) Auch wird sich dann vielleicht Amtsmitarbeiter selbst überlegen, wie sinnvoll es ist, viele Jahre zu studieren, dann endlich Doktor der Biologie zu sein, um dann als Lebensmittelkontrolleur sein Dasein der Form zu fristen, andere zu gängeln. Wer nämlich als Biologe wirklich etwas auf Tasche hat, der muss sich solche Jobs dann nicht mehr antun! Gleiches trifft natürlich auf den repressiven Apparat der Bundesanstalt für Arbeit zu. Die Daseinsberechtigung des "Arbeitsberaters" erschöpft sich dann nämlich nicht mehr im gängeln des Arbeitslosen, sondern in dem wozu eigentlich ein Arbeitsberater da ist! Auch braucht man dann vielleicht gar keine Bundesanstalt für Arbeit mehr! Das wäre ja im Interesse des Beitrags- wie Steuerzahlers auch nicht so schlecht. Nachvollziehbar dass es genau diese Überlegungen in Schweden momentan gibt.
Also alles in allem nach 2 1/2 Monaten ein Fazit, welches optimistisch bezüglich der Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens in Finnland nach vorn schauen lässt. Sooo schlecht kann der Versuch bis jetzt nämlich nicht gewesen sein. Wer die Finnen kennt, der weiß, dass die bei sich anbahnenden Misserfolg sehr sehr schnell die Reißleine ziehen.  Auch das ist etwas, was die Nordlichter alle gemein haben. Sie fackeln nie lang! Sie handeln!

wallpaper-1019588
TEST: COBI – oder „Wie läuft’s ?“
wallpaper-1019588
Die purpurne Ausgabe: Der ROLLING STONE würdigt PRINCE mit EXKLUSIVER PRINCE COVER-CD UND LIVE-DVD „SIGN O‘ THE TIMES“
wallpaper-1019588
Miniatur von Rohan | Begegnung | Kalenderblatt Juli
wallpaper-1019588
Reiseerlebnisse mit der Deutschen Bahn - die 1001.
wallpaper-1019588
Rezension - Lying Game - Mein Herz ist rein
wallpaper-1019588
I have got an teenager in the house {geschenkidee} ...
wallpaper-1019588
Jetzt ist es klar: Die Amtsenthebung von Dilma Rousseff war ein Schmierentheater
wallpaper-1019588
Wating on Wednesday #40