Familien-Tweets der Woche (117)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

"Du müsstest strenger sein. Aber weniger schimpfen und rumschreien." Hilfe! In die 8-jährige ist der Geist Jesper Juls gefahren.

— Madame de Larenzow (@Larenzow) 7. September 2016

Ich habe Mütter an der letzten freien Gondel am Kinderkarussell kämpfen gesehen.

Ich weiß jetzt alles über Krieg.

— Papa v37.2™ (@aonzds) 5. September 2016

"Ist noch Nacht?" K2 so, nachdem ich es an seinem ersten Schultag geweckt habe. Die nächsten 10 bis 12 Jahre werden hart.

— Sebastian Fiebrig (@saumselig) 5. September 2016

"Vielleicht weint das Baby weil es eine PlayStation will"

Ich bin für meine Tipps immer höchst willkommen.

— Der Lehnsherr (@derLehnsherr) 4. September 2016

Ob neben den großen Malern wohl auch immer ein Elternteil sass, das ermahnend „Das malt man so aber nicht, das ist falsch!“ gesagt hat?

— quadratmeter (@meterhochzwei) 6. September 2016

Meine Kinder haben so viel Energie! Vielleicht sollte ich aufhören ihnen ständig Früchte und Gemüse zu verfüttern!

— maca macalina (@staublos) 2. September 2016

K2: Ich sterbe, wenn ich jetzt nix süßes mehr kriege
K1: Tschüß. War schön mit dir

Geschwisterliebe…so wichtig!

— happyfeet (@12happyfeet12) 4. September 2016

Die Holde übt mit Kind(7) Multiplizieren: “Was ist 3 mal 6?” – Mein Einwurf “Utopisch!” kam so mittelgut an.

— Bocki Bockwurst (@BockiBockwurst) 3. September 2016

Heimlich was zum Knabbern aus dem Schrank holen und unauffällig essen.
Das Ninja Training der Eltern

— Mo (@MO__GI) 3. September 2016

"Findest Du Kakerlaken eklig Mama?"
"Ja mein Schatz. Alle finden Kakerlaken eklig"
"Finden Spinnen Kakerlaken auch eklig?"
Jetzt hat er mich

— Y (@Gehirnkram) 4. September 2016

Die Kinder und die Besuchskinder frühstücken ausgiebig Nutellabrote. Einem Werbevertrag mit Kärcher steht nichts mehr im Weg.

— Bernd Neufelich (@Neufelich) 4. September 2016

"Mama, darf ich ein Handyspiel spielen?"
"Nee, noch nicht, ich will erstmal noch meine Ruhe haben."
"Ok. Dann warte ich, bis Du ja sagst."

— AS (@wiase) 4. September 2016

Entschuldigung im Voraus bei den anderen Kitaelten.Nach dem Urlaub mit den grossen Geschwistern kann K3 viel Neues. Nicht alles ist gut.

— Stephi (@meinminime) 4. September 2016

Im Briefkasten waren McDonalds-Gutscheine. Da werden sich die Kinder aber freuen, wenn sie morgen in ihre Schulbrot-Dose gucken.

— Bleifux (@Bleifux) 4. September 2016

Wie ich es hasse, wenn die Jungs was Süßes wollen und ich dann immer das Meiste essen muss, damit sie sich nicht so ungesund ernähren.

— Frau NPunkt (@Frau_NPunkt) 4. September 2016

Als Mutter versieht man ja gerne mal die Malereien der Kinder mit dem Datum und heftet sie ab.

Und wie genau macht man das jetzt beim Sofa?

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) 5. September 2016

"… bald wird ihr Baby beim Stillen zärtlich seine Hand auf ihre Brust legen!"

*versucht dem wild um sich schlagenden Ärmchen auszuweichen

— dieMadame (@waskeinersagt) 5. September 2016

*kauft Schuhe für die Kinder
*überprüft Kontostand
*googelt "999 leckere Gerichte aus Wasser"

— Brad Vormkopf (@abe_781) 6. September 2016

K1 so: "Papa, du musst Samstag nicht mit zum Spiel."
"Mach ich doch gern."
"DU MUSST NICHT MIT."

Der der mich gerade peinlich genannt?!

— Herr-Hirn-Himmel (@Viel_Davon) 7. September 2016

Hier ist eine der Antworten auf die Frage, warum Kinder die besten Menschen sind. pic.twitter.com/wE8Rro3RX2

— Rike Drust (@Muttergefuehle) 7. September 2016

K1
Papa, weist du, was ich im Urlaub am meisten vermisst habe?

Was denn?

Den automatischen Klodeckel.

Ja, so hab ich auch geguckt.

— Stocki (@Stocki) 3. September 2016

Ich habe mich auf Fragen zu Sex und Drogen vorbereitet, um nun bei "Warum sind Bücher in Filmen immer braun?" hilflos vorm Kind zu stehen.

— Mensch Anne! (@Huebscherei) 6. September 2016

"Bitte bringen Sie die genaue Anzahl Muffins mit. Sonst streiten die Kinder."
"Ok. Wieviele Kinder sind es?"
"Ca.14-17."

— Tomster (@namenlos4) 7. September 2016

Das Fische-Lernplakat in der Klasse vom Sohn lässt sich sehr allgemein auf alle Bereiche meines Lebens anwenden. pic.twitter.com/5zRxc8P6YH

— Nicolas Wöhrl (@Icewalker1974) 6. September 2016

"Tochter, nimm mal den Müll mit in die Küche."

"Aber ich kann dich nicht tragen."

Tochter zu verkaufen.

— Twutti (@Splitterbunt) 1. September 2016

Spielplatz früher: "HANS, PETER, LEONHARD!"

– 6 Kinder kommen gerannt.

Heute: "HANS PETER LEONHARD!"

– Ein Kind mit iPhone schlurft ran.

— UrlaubsBon™ (@bonfurzionoes) 1. September 2016

Kind 3 hat den ersten Schultag.
Der letzte Schritt zu "Bald sind alle aus dem Haus" ist getan.

— Netter Nachbar (@dandyliving) 5. September 2016

Ich koche und das Kind kommentiert: "Riecht bäh!"

Es sind die kleinen Freuden.

— Elefantenkuckuck (@Eulenkuckuck) 7. September 2016

Das Beste an einem Elternabend sind immer die Chips, die man dort bekommt.

— Melanie (@MelB1312) 6. September 2016

– "Papa, mein Ballon ist kaputt gegangen!"
– "Warum?"
– "Aus Platzgründen."

— Dr. Joe Uessem (@rinderhack) 8. September 2016

Wir sind zu viert im Freibad: Die Frau, das Kind, ich und die Angst, dass das Kind wieder ins Babybecken kackt.

— Souslik (@souslik) 8. September 2016

Falls Sie sich fragen, was das viele Kinderkriegen und Kinderhüten mit mir macht:
Ich stricke jetzt.

DAS passiert, wenn man nicht verhütet!

— Rana-Jeanne (@RanaJeanne) 6. September 2016

Ungefähr drei Minuten am Tag hat keines der Kinder einen Wutanfall.

Das ist also diese quality time.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) 7. September 2016

Na toll. Da erfüllt man ein mal nicht alle Frühstückswünsche der Kinder, schon ist man der Idiot.

Aber so ein Fondue am frühen Morgen…

— Fritz Brause (@herrbrause) 6. September 2016

Der Vierjährige hat mit einem Kumpel zehn Minuten lang Wörter aufgezählt, die man nicht sagen darf. Gibt’s bald als Feature bei Haftbefehl.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) 6. September 2016

"Papa, ich will nicht zur Kita. Du gehst arbeiten und ich setze mich vor den Fernseher."

Super Idee, ich sag noch schnell RTL II Bescheid..

— SuperPapas (@superpapasein) 5. September 2016

Falls ich mal ins Schlaflabor sollte, müsste da für reelle Bedingungen jemand aus meinem Bett fallen, Pipi reinmachen und Bauchweh kriegen.

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) 4. September 2016

Tochter beklagt sich mit der aufgefalteten Landkarte in der Hand: "Ich kriege die Welt nicht zusammen!"

Ja, das geht uns momentan allen so.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) 7. September 2016

Es könnte sein, dass ich gerade zur piependen Waschmaschine:"Ist ja gut. Mama kommt ja schon." gesagt habe und vielleicht bin ich sehr müde.

— Anja (@BeiAnja) 8. September 2016

"Mama, kuck mal! Der Mann hat seinen Bart über den Augen."

Und auch sonst sorgen wir in öffentlichen Verkehrsmitteln gern für gute Laune.

— FrauXausY (@FrauXausY) 8. September 2016

Juhu, bin auf dem Weg ins Kino!
Ohne die Kinder.
Habe gehört, die Filme sollen da jetzt mit Ton und in Farbe sein!

— hauptstadtpflanze (@svenja_berlin) 7. September 2016

"Kind! Ich geb dir 6€. Ein Brot kostet 3€. Wieviele kannst du dann kaufen? Es ist doch nicht so schwer!"

"Mama! 6 Kugeln Schoko!!!"

"…."

— Revolverheldin (@_Hula_Hoop) 8. September 2016

Als Mutter überlegen, 'etwas Schickes' zu K1' Einschulung anzuziehen & beschließen, dass 'etwas Sauberes' schon Herausforderung genug wird.

— Wunschkind-Blog (@gewuenschkind) 8. September 2016

"Wir haben am ersten Tag fast gar nichts gelernt. Also ich weiß ja nicht."

Sohn II und das Bildungssystem. Es wird spannend.

— Max.Buddenbohm (@Buddenbohm) 7. September 2016

Ich laufe aus Versehen gegen das Kind. "Nicht schlimm. Tat nicht weh, dein Po ist ja wattigweich!"

Wir hatten schöne 5 Jahre zusammen.

— Super Mom (@MeSuperMom) 7. September 2016

Mit der Tochter im Shoppingcenter verabredet und sie verspätet sich. Die dadurch gekauften Artikel ziehe ich ihr vom Taschengeld ab!

— Frau Laufstrumpf (@FrauLaufstrumpf) 6. September 2016

Mutterglück,das …ist, wenn man den vermissten Perso nach Wochen im Puppenhaus als Teppich unterm Puppentisch findet #lebenmitkindern

— anhimmel (@anhimmel) 6. September 2016

„Die Hebamme hat gesagt, die Rückbildung wär so gut, ich wär bereit fürs nächste Baby.”
„Wir finden ne neue Schatz!”#Ehedialoge #wochenbett

— Heikeland (@Heike_land) 7. September 2016

"Warum ist deine Erzieherin nachmittags nicht mehr da?"

"Die ist weg. Die muss arbeiten."

— Helena (@SchlimmeHelena) 7. September 2016

"Papa, ich habe die Einkaufsliste geschrieben!"

Schrauben?
Spiralnudeln?
Sprungfedern?
Zapfenlocken?
… pic.twitter.com/DsACDQ3R3U

— Tweetles (@CMBSwitzerland) 31. August 2016

Leck nicht an deiner Schwester!
…oder leck sie wenigstens gleich sauber!

Als beschäftigte Mutter ist Zeitmanagement so wichtig!

— FrauVanSass (@FrauVanSass) 8. September 2016

"Iiih, guck mal, Papa, da sind Spinnweben."
Wir sind sehr beliebte Besuchsgäste.

— Marlene K. aus R. (@et_halve_hahn) 4. September 2016

Der Babybiedermeier und ich gucken Slipknot-Videos auf YouTube.

Damit die Frau, im Falle einer Trennung, auch irgendwas in der Hand hat.

— Biedermeier (@kein_Sitzmoebel) 7. September 2016


wallpaper-1019588
Marrakesch Teil 2 – Stadt der Gegensätze oder zwischen Himmel und Hölle
wallpaper-1019588
Tritt-nicht-auf-eine-Biene-Tag – der Don’t Step on a Bee Day in den USA
wallpaper-1019588
Taufe der Mein Schiff 5 im Internet – TUI Cruises überträgt Taufe mit Lena Meyer-Landrut per Live-Stream
wallpaper-1019588
BAG: „Bonusanspruch nach billigem Ermessen des Arbeitgebers“
wallpaper-1019588
Tipps für ein minimalistisches Badezimmer mit Naturkosmetik [Anzeige + Gewinnspiel]
wallpaper-1019588
Petya oder NotPetya ist keine Frage mehr
wallpaper-1019588
Textilturm wird Hexenmuseum
wallpaper-1019588
Sommer - Zeit für das Outdoor-Wohnzimmer