Facetten im Business Storytelling – Daniela Kreißig zu Gast: Netzwerke leben von Geschichten

Als Dienstleister und kleines Unternehmen ist eines immer von Vorteil: Wenn Du etwas zu erzählen hast. Denn so lernt man das Unternehmen und den Menschen dahinter am besten kennen.Business Storytelling ist auch: „Welche Geschichte hast Du zu erzählen und für wen ist sie interessant?“Heute habe ich genau dafür von Daniela Kreißig ein paar ganz wunderbare und sehr anschauliche Geschichten bekommen. Lest selbst was Daniela erzählt:
Wer viele Kontakte hat und viel auf Netzwerkevents unterwegs ist, der hat zwangsläufig die eine oder andere Netzwerkgeschichte zu erzählen. Entweder selbst erlebt oder war live dabei. Ich selbst bin Coach für Eigenmarketing und dem damit verbundenen Netzwerkaufbau und habe in den vielen Jahren des Netzwerkens schon tolle Kooperationen und auch den Aufbau von wunderbaren Freundschaften miterleben dürfen und natürlich auch selbst erlebt.
Auf dem jährlich stattfindenden Unternehmerinnenkongress in Dresden war eine Ausstellerin, welche hochwertige Damenschuhe selbst herstellte und verkaufte. Irgendwann im Laufe des Tages kam sie mit der Schirmherrin des Kongresses ins Gespräch. Die Schirmherrin war - wie fast alle Frauen - begeisterte Besitzerin ganz vieler Paar Schuhe und war natürlich begeistert von dem außergewöhnlichen regionalen Angebot und dem Engagement der Unternehmerin. Sie unterhielten sich und die Schirmherrin bot an, das noch sehr junge Unternehmen zu unterstützen. Die Unternehmerin freute sich riesig über dieses Angebot. Von was sie zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung hatte, waren die vielen Kontakte, unter anderem auch zu Prominenten, welche die Schirmherrin hatte. So kam es das nun heute einige prominente Damen, diese Schuhe tragen und somit tolle (unbezahlbare) Markenbotschafter für das Unternehmen geworden sind. Ohne Netzwerken und die Präsentation auf dem Unternehmerinnenkongress wäre diese tolle Kooperation niemals entstanden.
Eine meiner schönsten eigenen Netzwerkgeschichten passierte im Jahr 2016. Am Anfang des Jahres hatte ich mich entschieden, ein Buch über Netzwerken zu schreiben, mit vielen Tipps für gutes Eigenmarketing für Unternehmerinnen. Nach einigem recherchieren hatte ich herausgefunden, dass es zwei Möglichkeiten für die Veröffentlichung gab. Zum einen die Veröffentlichung über einen Verlag und zum anderen das Self Publishing, also alleine. Ich ließ für mich die Frage erst einmal offen und machte mich daran das Manuskript zu schreiben.Im Sommer schrieb ich jeden morgen 2 Stunden am Buch, was zu einem täglichen Ritual wurde. Irgendwann Ende des Sommers war das Buch fertig und wieder stand ich vor der Frage, wie das Ganze jetzt veröffentlicht werden soll. Da ich nun das Manuskript fertig hatte, konnte ich auch einige Seiten an Verlage schicken, was ich sogar zweimal tat. Parallel holte ich mir Angebote zum Self Publishing ein, fand dort aber nicht das Richtige für mich. Die beiden Verlage sagten mir ab und so ließ ich das Thema vorerst wieder ruhen.Dann kam es, dass ich für einen meiner Blogs eine Interviewpartnerin hatte, welche selbst Verlegerin war. Dies stellte sich aber erst im Gespräch heraus. Sie bat um das Manuskript und lud mich gleichzeitig nach Leipzig in ihren Verlag ein. Einige Tage später saßen wir also im Verlag zusammen und sie bot mir an das Buch zu veröffentlichen. Seit Januar diesen Jahres ist „Authentisch netzwerken“ auf dem Markt und (auf Bestellung) bei jedem Buchhändler erhältlich.Was ich sicher weiß ist dass, ohne Netzwerken ohne Kontakte ich vielleicht nie meine Verlegerin kennengelernt hätte und wer weiß, vielleicht würde das Buch noch immer in der Schublade liegen.
Eine weitere Netzwerkgeschichte, die ich live miterlebt habe, führte für eine Unternehmerin zu einem tollen Presseartikel in der regionalen größten Tageszeitung. Auf einem Treffen vom LADY BUSINESS CLUB lernten sich die Besitzerin einer Tankstelle und eine Journalistin kennen. Die beiden kamen ins Gespräch und die Journalistin fand den Werdegang der Tankstellenbesitzerin so spannend, dass sie einen großen Artikel darüber schrieb, der dann veröffentlicht wurde. Anstatt sehr viel Geld für eine Anzeige auszugeben, macht die Tankstellenbesitzerin ihr Unternehmen mit einem redaktionellen Artikel sehr viel sympathischer bekannt und durch das Netzwerken sind noch mehrere neue Kontakte entstanden.
Und noch eine letzte Netzwerkgeschichte von mir selbst aus meinem großem Portfolio; ich war seit Monaten auf der Suche nach Möglichkeiten meine Bannerwerbung an möglichst zentralen Plätzen in Innenstädten aufzuhängen. Jeder, der sich schon einmal damit beschäftigt hat, weiß, dass dies entweder ein sehr teures oder ein schwer mögliches Unterfangen ist. In einer Stadt in der Nähe, mit ca. 50.000 Einwohnern, fand ich an einer der größten Kreuzungen einen Zaun mit Bannerwerbung und wusste – dort soll auch mein Banner hängen. Nun darf man aber nicht einfach so seine Werbung an fremde Zäune hängen. Wer dies tut muss mit Geldstrafen rechnen. Über mein Netzwerk fand ich heraus, wem der Zaun gehört und fragte dort direkt an, ob ich meinen Banner aufhängen darf. Und ja, es war gar kein Problem. Ich erhielt einen Vertrag mit den Konditionen, welche durchaus erschwinglich waren, weil noch keine professionelle Plakatierungsfirma dahinter stand, bezahlte, und hatte  meinen Platz direkt an der Kreuzung.Warum es so einfach ging? Weil ich ein großes Netzwerk habe.
Es gibt natürlich noch viele weitere große und kleine Kooperationen, Zusammenschlüsse und natürlich auch zusätzliche Verkäufe, neu gewonnene Kunden und neu entstandene Freundschaften, die ohne Netzwerken niemals entstanden wären. Netzwerken ist nicht immer in Zahlen zu messen. Netzwerken heißt auch Probleme schneller lösen, schwierige Dinge leichter machen, gemeinsam erfolgreicher sein und das Leben mehr genießen.
In meinem Buch „Authentisch netzwerken“ findest du ganz viele Tipps zum Netzwerkaufbau und Kontakte knüpfen. Schau einfach mal rein.
Viel Spaß beim Umsetzen!Facetten im Business Storytelling – Daniela Kreißig zu Gast: Netzwerke leben von Geschichten
Deine Daniela
Daniela Kreißig unterstützt Einzelunternehmer/innen mit gezieltem Eigenmarketing bekannter und sichtbarer zu werden und so mehr Kunden und mehr Umsatz zu generieren.In Ihrer eigenen Facebookgruppe erhälst auch du viele Tipps um deine Bekanntheit zu steigern.
www.danielakreissig.deFacebookgruppe/EigenmarketingBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

wallpaper-1019588
Ohne Volunteer keine WINSTONgolf Senior Open
wallpaper-1019588
Aktive Meditation
wallpaper-1019588
Alles hat sein Maß – haben Sie Ihr Maß schon gefunden?
wallpaper-1019588
Brunchen im Wohnzimmer (Konstanz)
wallpaper-1019588
CRYPT & GALV – 50/50 EP – free download
wallpaper-1019588
Rezension - Das Leben, Zimmer 18 und du: Wie ich wieder Liebe und Hoffnung fand und meine Depression besiegte - Nancy Salchow
wallpaper-1019588
Benefit - They're Real Double the Lip " Pink Thrills " sexy Lippen-Look mit voller aussehender Lippen
wallpaper-1019588
Clip des Tages: alt-J – 3WW