Ehrentag des Maultiers oder Muli-Tag – der National Mule Appreciation Day in den USA

Der 26. Oktober steht bei unseren transatlantischen Nachbarn ganz im Zeichen des Maultiers bzw. Mulis. Denn dieses Datum wird in den USA als sogenannter Ehrentag des Maultiers (engl. National Mule Appriciation Day – häufig auch nur kurz: National Mule Day) gefeiert. Was es damit auf sich hat und warum in den Vereinigten Staaten dieser kuriose Feiertag sogar ganz offiziell im Kalender steht, soll mit dem vorliegenden Beitrag erzählt werden.

Kuriose Feiertage 26. Oktober - Ehrentag des Maultiers oder Muli-Tag – der National Mule Appreciation Day in den USA (c) 2015 Sven Giese-1

26. Oktober: Ehrentag des Maultiers oder Muli-Tag – der National Mule Appreciation Day in den USA (c) 2015 Familie Giese

Wer hat den National Mule Appreciation Day ins Leben gerufen?

Darf man der historischen Überlieferung glauben, so geht der National Mule Apprection Day auf einen Erlass der Reagan-Administration im Jahr 1985 zurück, in dem diese den 26. Oktober durch die sogenannte National Mule Day Bill eben zum Ehrentag des Mulis erklärte.

In diesem Zusammenhang sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass Reagans Amtszeit eine ganze Reihe von kuriosen Feiertagen zurückgeht. Exemplarisch sei dazu u.a. auf den US-amerikanischen Tag der Erfinder (engl. National Inventor’s Day) am 11. Februar, den Tag der Tiefkühlkost (engl. National Frozen Food Day) am 6. März, den Tag der Eiscreme (engl. National Ice Cream Day) am 19. Juli, den US-amerikanischen Tag der Senioren (engl. National Senior Citizens Day) am 21. August oder den Deutsch-Amerikanischen-Tag (engl. German-American Day) am 6. Oktober verwiesen.

George Washington und Royal Gift – warum der Muli-Tag am 26. Oktober gefeiert wird

Begründet wurde die Wahl dieses Datums durch ein historisches Ereignis. Denn am 26. Oktober 1785, also 200 Jahre vor der National Mule Bill, landete ein spanisches Schiff mit einem Geschenk seines Königs Charles an George Washington in Boston. Dieses Geschenk bestand aus einem 4-jährigen andalusischen Eselmännchen mit dem passenden Namen Royal Gift und zwei Sturen.

Washington hatte den landwirtschaftlichen Wert dieser Hybridtiere erkannt und wurde zum ersten Maultierzüchter der Vereinigten Staaten. Zwar waren Esel in der neuen Welt bereits mit den ersten Siedlern angekommen, jedoch waren diese aufgrund ihrer Größe nur bedingt als Lasttiere nützlich. Ein Maultier verbindet sozusagen die besten und nützlichsten Eigenschaften von Eseln und Pferden. So braucht ein Muli z.B. wesentlich weniger Nahrung wie ein Pferd gleicher Größe.

Dementsprechend erbat der US-amerikanische Präsident Zuchthilfe aus Spanien, das bis dato den Export der andalusischen Esel strengstens untersagt hatte. In Anerkennung und zu Ehren dieses königlichen Geschenks erklärte man daher den 26. Oktober zum National Mule Appriciation Day.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Tag des Maultiers und vielen Dank an meine Eltern, die mir das vorliegende Foto eines Muli zur Verfügung gestellt haben. :) Und wer von Euch nichts mit Maultieren am Hut hat, kann alternativ den heutigen 26. Oktober auch als Heul-den-Mond-an-Tag (engl. Howl at the Moon Day) feiern. Oder beides kombinieren. 😉

Weitere Informationen zum Ehrentag des Maultiers in den USA


wallpaper-1019588
Aus Kindern werden Erwachsene.
wallpaper-1019588
Die IT-Wirtschaft, die Politik und der Brexit
wallpaper-1019588
Wie funktioniert eine Stoffbinde?
wallpaper-1019588
Eugène Ionesco: Wie man Träume am Schwanz packt
wallpaper-1019588
T'as où les vaches?
wallpaper-1019588
Dinkelroulade mit Banane und Porzellanliebe
wallpaper-1019588
Foto: Eine Kawasaki am Straßenrand
wallpaper-1019588
Bloggeburtstag, Gast Nr. 14: Katti von Pottgewächs mit einem Apfel Birnen Kuchen mit Mohncrumble