eBooks?

Guten Morgen :)
Um ehrlich zu sein gehörte ich auch lange zu denen, die nie etwas von eBooks wissen wollten. Vor ein paar Jahren hab ich ab und an Klassiker am PC gelesen und auch andere Bücher, die ich mir kostenlos als eBook ausleihen konnte. Manche der Bücher haben über 100€ gekostet und da ich meist nur ein Kapitel brauchte, wäre das ganz schön ins Geld gegangen. Aber das ganze war eher die Ausnahme und wenns ging habe ich mir trotzallem das Buch entweder selbst gekauft oder ausgeliehen.

eBooks?

Doppelreihenchaos


Die Einstellung änderte sich als letztes Jahr ein längerer Krankenhausaufenthalt anstand. Schnell stand fest, dass ich auf alle Fälle ein Tablet brauche um mir dort die Zeit zu vertreiben und damit ich auch Bücher lesen kann. Am 12.7 hatte ich mir dann ein Tablet bestellt und heute ist es ein fester Bestandteil von meinem Leben. Zum Beispiel lade ich auch Fotos damit runter, damit ich davon abmalen kann. Beim Laptop ist es immer ein Problem, da je nach Blickwinkel die Farben variieren und er dann doch recht sperrig ist und zu viel Platz auf meinem Tisch einnimmt. Und ausdrucken ist mir persönlich auf Dauer zu teuer.
Für mich hat das alles ganz klare Vor- und Nachtteile und auf die möchte im folgenden eingehen:
Vorteile
  1. Ich kann auch ohne Brille lesen.
  2. Manche Bücher sind dadurch angenehmer zu lesen, da man Zeilenabstand und Schriftgröße verändern kann.
  3. Wenn mich der Schwarz/Weiß-Kontrast stört, dann kann ich einfach die Hintergrund- bzw Schriftfarbe ändern oder BlueShades aktivieren.
  4. Ich brauche keine extra Lampe anmachen und kann im Dunkeln lesen.
  5. Das Tablet kann ich überall hin mitnehmen und es ist auch nicht so schwer wie manch ein dicker Roman(Schinken!).

Nachteile
  1. Irgendwann ist der Strom alle und nicht immer ist in eine Steckdose in der Nähe.
  2. Das Gefühl von Papier in der Hand fehlt, auch wenn es mittlerweile spezielle Folien dafür gibt.
  3. Es gibt an sich keinen Bücherschrank mehr zum anstarren.
  4. Das Tablet geht leichter kaputt als ein Buch und ist in der Regel auch in der Wiederanschaffung teurer.
  5. Das ausleihen von eBooks an Freunde ist teils entweder gar nicht erlaubt oder es ist ziemlich schwierig.

Das sind natürlich nur eine handvoll Vor- bzw Nachteile und für mich ist es mittlerweile enorm wichtig auch ohne Brille lesen zu können. Auch habe ich mich an die ganze Einstellungsmöglichkeit bezüglich der Darstellung der Texte(Farbe, Schriftgröße usw) gewöhnt und möchte diese Vorteile einfach nicht missen.

eBooks?

Mein Tablet mit einer selbstgestrickten Tasche
passend zur lilanen Umhüllung.


Trotz dieser Vorteile kaufe ich mir aber dennoch manch ein Buch als Print und stelle es dann gerne zu meinen anderen Büchern ins Regal. Auch von Freunden oder der Bibliothek leihe ich mir immer noch gerne Bücher aus. Nach wie vor ist es sogar so, dass ich mehr gedruckte Bücher als eBooks lese. Dieses Jahr habe ich erst 3 eBooks, aber schon 10 Bücher gelesen.
Und wie ist das bei euch so? Habt ihr lieber eBooks oder gedruckte Bücher?
Bye

wallpaper-1019588
Bild der Woche: Ötscherblick in Mitterbach
wallpaper-1019588
Tag der großartigen Großmütter – der britische Gorgeous Grandma Day
wallpaper-1019588
Erinnere Dich …
wallpaper-1019588
Genre-Gehege: Chick Lit
wallpaper-1019588
Aufs falsche Pferd gesetzt: Eukalyptus in Galicien
wallpaper-1019588
Mailand am Abend – Apéro und Bummel in Hinterhöfen an den Navigli
wallpaper-1019588
Warnung eines Ex-Moslems
wallpaper-1019588
OpenSky Java API to KML für Google Earth – Teil 1