Die Laufbandanalyse

Meine erste Laufbandanalyse

Wir haben alle einen eigenen, individuellen Laufstil. Diesen können wir mit einer Laufanalyse bis ins Detail analysieren. Vor allem wenn es um den Kauf des richtigen Laufschuhs geht, ist eine Laufbandanalyse zu empfehlen.

Ich stehe kurz vor meinem ersten Halbmarathon. Strecken von über 15 km habe ich bisher noch nicht hingelegt, daher habe ich keine Erfahrungen, mit welchem Schuh ich eine Distanz von 21 km schaffen kann und vor allem welcher Schuh optimal für meinen ganz individuellen Laufstil gemacht ist.

Im Rahmen des „Laufzeit für mich“ Projekts für den Stuttgart Lauf am 25. Juni 2017, waren wir gemeinsam als Team bei SportScheck in Stuttgart für eine Laufbandanalyse.

Wie läuft eine Laufbandanalyse ab? 

Zunächst müssen die Schuhe ausgezogen werden und Hose wird hochgekrempelt, damit die Knöchel frei sind und dann geht es schon auf ein Laufband. Bei einer angemessenen Geschwindigkeit wird dann 1-2 Minuten ohne Schuhe gelaufen.

Die Bewegungen werden gleichzeitig per Video aufgezeichnet und am Computer mit einer speziellen Software analysiert. Jede einzelne Schrittbewegung wird erfasst und ausgewertet. Das Video wird in reduzierter Geschwindigkeit abgespielt und es lässt sich genau beobachten, ob eine Fehlstellung vorhanden ist (zum Beispiel Einknicken oder eine Bein- oder Hüftfehlstellung) fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-laufbandanalyse

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-laufbandanalyse

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-laufbandanalyse

Ich muss zugeben, dass ich mich das erste Mal beim Laufen beobachtet habe und ich positiv überrascht war. Bis auf das, dass meine Knie etwas zu nah aneinander sind beim Laufen, war das Ergebnis sehr positiv. Ich habe einen sehr sauberen Laufstil, kein Einknicken, keine Fehlstellung und auch sonst gab es nichts zu beanstanden 😉

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-laufbandanalyse-sportscheck

Da ich den Halbmarathon in keiner bestimmten Zeit laufen möchte, sondern ihn mehr genießen, Spaß beim Laufen haben möchte und vor allem ohne eine Verletzung im Ziel ankommen möchte, wurde mir der Adidas Ultra Boost empfohlen. Ein sehr weicher Schuh. Ich hab ihn natürlich direkt anprobiert und bin noch ein paar Runden im SportScheck gelaufen und muss sagen, der Schuh ist echt der hammer. Aber wie gesagt, ist das meine ganz persönliche Einstellung und Zielvorstellung und der darauf abgestimmte Schuh.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-laufbandanalyse-sportscheck fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-laufbandanalyse-sportscheck-stuttgart

Nach Zwei Stunden waren dann auch alle happy und wir haben alle fleißig eingekauft 😉 Da hatten die Jungs auf jeden Fall alle Hände voll zu tun! Zum Abschluss gab es noch ein Gruppenfoto! fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-laufbandanalyse-sportscheck-stuttgart


wallpaper-1019588
Bild der Woche: Ötscherblick in Mitterbach
wallpaper-1019588
Tag der großartigen Großmütter – der britische Gorgeous Grandma Day
wallpaper-1019588
Erinnere Dich …
wallpaper-1019588
Genre-Gehege: Chick Lit
wallpaper-1019588
Aufs falsche Pferd gesetzt: Eukalyptus in Galicien
wallpaper-1019588
Mailand am Abend – Apéro und Bummel in Hinterhöfen an den Navigli
wallpaper-1019588
Warnung eines Ex-Moslems
wallpaper-1019588
OpenSky Java API to KML für Google Earth – Teil 1