Ressort Healthy Living

Die Edelkastanie

Von Fred

Die Edelkastanie

Die Edelkastanie


Die Edelkastanie scheint schon im 5. Jhd.v.Chr. von Kleinasien über Griechenland nach Italien gelangt zu sein. Die Römer brachten den Baum dann später über die Alpen. In China waren Esskastanien schon seit jeher ein wichtiges Lebens- und Heilmittel. Auch Hildegard von Bingen erkannte die Kastanie als sehr wertvoll und beschrieb sie als: „…hunderprozentig gesund von der Wurzel bis in die Spitzen….“

Edelkastanien enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, wie Gerbstoffe oder Bioflavonoide zur Beseitigung von Stress und zur Reparatur von Gefäßen (Vitamin P). Frische Kastanien enthalten neben Stärke, Fett und Eiweiß auch hochwertige Kohlenhydrate, die für Zellen und Nerven wichtige Energielieferanten sind, daneben Vitamine A, B1, B2, B3, B5, B6, C, E, Mineralien, Spurenelemente wie Eisen, Zink, Kupfer, Mangan, Magnesium, Kalzium, Kalium und wenig Natrium. Ein besonderer Inhaltsstoff ist die gamma-Aminobuttersäure (GABA), ein wichtiger Neurotransmitter, ist für die Nervenfortleitung und Muskelerregung essentiell.

Die Edelkastanie

Die heilige Hildegard empfahl die Früchte der Edelkastanie bei jeglicher Art von Schwächezuständen, auch Immunschwäche. Die schrieb: „Der Kastanienbaum ist sehr warm und hat aufgrund seiner Wärme eine große Lebenskraft, da er die discretio (das rechte Maß, die goldene Mitte) symbolisiert und alles, was in ihm ist, und auch seine Frucht ist nützlich gegen jede Schwäche, die im Menschen ist.“

Bevor die Kartoffeln aus Südamerika nach Europa gelangt sind, gehörten in vielen Regionen Europas Kastanien zur Ernährung dazu. Deshalb galt der Kastanienbaum auch als „Brotbaum“.

Die Blätter der Edelkastanie werden innerlich bei Bronchitis, Keuchhusten, Hals-, Rachenentzündungen angewendet. In der Gemmotherapie werden die Tropfen bei lymphatischen Problemen, Ödemen und zur Stärkung der Venen empfohlen.

Edelkastanienhonig bei Leberleiden

3EL Edelkastanienmehl

100g Honig

Mischen und 2x täglich 1 Teelöffel direkt einnehmen oder auf Brot streichen, mindestens 2 Monate lang

Edelkastaniensuppe bei Magen-, Darm-, Bauchspeicheldrüsen-, Leber- oder Galleleiden

Gekochte Kastanien zerdrücken – mit Dinkelhabermus und etwas Süßholzpulver mischen und mit Wasser kochen

Morgendliches Habermus mit Edelkastanien bei Gastritis

1 Portion Habermus

1El Edelkastanienmehl oder 2-3 pürierte Edelkastanien

60g Süßholzpulver

40g Engelsüßpulver

Tee aus Edelkastanienblättern

½ TL auf 1 große Tasse heißes Wasser – 2-3min ziehen lassen, abseihen, schluckweise trinken

Dr. Angelika PrentnerMag. pharm. Dr. Angelika Prentner, Apotheke-Mariazell


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • Rosmarin ( Rosmarinus officinalis )

    Der Rosmarin ist ein immergrüner Halbstrauch aus der Familie der Lippenblütler. Der buschige Strauch wird für die Parfümherstellung in Südfrankreich, Tunesien,... Weiter lesen

    Am 22 Oktober 2014 von   Beautymay
    ESSEN & TRINKEN, HEALTHY LIVING
  • Wie Studenten auf Paleo sparen können

    Facebook1Twitter3Google+1Du willst als Student auf Paleo sparen? Popcorn, Pizza und Fast Food und Alkohol….So ernähren sich jedenfalls die Meisten... Weiter lesen

    Am 21 Oktober 2014 von   Paleo_fit
    HEALTHY LIVING
  • Von wegen unnützer Ballast!

    Gar nicht belastend: Herbstliche Vollkornlinguine mit Kürbis und Brokkoli Verdauungsbooster Ballaststoffe machen nicht nur satt, sondern regulieren unseren... Weiter lesen

    Am 19 Oktober 2014 von   Sarah_braun
    ESSEN & TRINKEN, HEALTHY LIVING
  • 6. Tipps zum Abnehmen, die ich wichtig finde

    Es gibt ja sehr viele Tipps und Geheimnisse rund um das Abnehmen. Was ich auf meinem Weg gelernt habe ist, dass man sich seinen eigenen Mix aus dem Meer der... Weiter lesen

    Am 16 Oktober 2014 von   Lesfee
    ESSEN & TRINKEN, HEALTHY LIVING
  • Paleo Lifestyle | Einstieg & Tipps

    Wie ihr eventuell mitbekommen habt, war ich jetzt knapp 3 Monate durch eine Knieverletzung eingeschrenkt. Gott sei Dank ist nun alles wieder gut und ich spüre... Weiter lesen

    Am 13 Oktober 2014 von   Ellaloves
    HEALTHY LIVING
  • Warum Glutenintoleranz ein Problem der Neuzeit ist

    Wer sich ein wenig für Ernährung interessiert, bekommt dieser Tage an allen Ecken das böse Gluten an den Kopf geworfen. Gluten sei schlecht für den Darm, das... Weiter lesen

    Am 11 Oktober 2014 von   Nocatherine
    ESSEN & TRINKEN, HEALTHY LIVING
  • Was ist Histamin und warum kann es zum Problem werden?

    Kennt ihr das? - ihr ernährt euch doch schon so strikt nach Paleo, fühlt euch rundum wohl, wären da nicht diese unerklärlichen, schubweise auftretenden... Weiter lesen

    Am 24 Oktober 2014 von   Nocatherine
    HEALTHY LIVING

Kommentar schreiben