Der Frühling in Berlin

Sowohl unter deutschen als auch unter ausländischen Touristen gilt Berlin als eines der beliebtesten Ziele. Alleine im Jahr 2014 wurden fast 30 Millionen Übernachtungen gezählt. Kein Wunder: Die ehemals geteilte deutsche Hauptstadt besticht durch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten, die zumindest bundesweit ihresgleichen sucht. Mindestens einmal sollte man also in Berlin gewesen sein – auch wenn ein einzelner Aufenthalt kaum dazu ausreicht, die Stadt tatsächlich kennenzulernen.

Um die wichtigsten und beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten unserer Hauptstadt zu besuchen, reicht er aber allemal. Denn viele davon liegen relativ dicht beieinander, so dass man sie sogar zu Fuß besuchen kann. Interessante und spannende Routen, die Touristen das alte und neue Berlin gleichermaßen erleben lassen, hat die Wahlberlinerin und nebenberufliche Stadtführerin Dorothee Dauber in einem informativen E-Book zusammengestellt, das man sich vor seinem Berlinurlaub hier kostenlos herunterladen kann. Als besonderen Service für ältere Touristen sind alle Routen hinsichtlich ihres Schwierigkeitsgrads gekennzeichnet.

Wenn Berlin zum Leben erwacht...

Speziell im Frühjahr ist Berlin auf jeden Fall eine Reise wert. Wenn die Stadt aus dem Winterschlaf erwacht und alle Straßen plötzlich von unzähligen Menschen bevölkert sind, die sich in den Außenbereichen der Cafés und Bars tummeln, entfaltet sich die elektrisierende Atmosphäre der für Tom Hanks „aufregendsten Stadt der Welt“ erst so richtig. Auch alteingesessene Berliner berichten zu dieser Zeit von dem Gefühl, plötzlich an einem anderen Ort zu wohnen.

Neben diesem unvergleichlichen Lebensgefühl bietet Berlin im Frühjahr einige kulturelle Highlights, die man auf keinen Fall verpassen sollte:

MaerzMusik

Das aus der Musik-Biennale hervorgegangene Festival für zeitgenössische Musik bietet Besuchern einen Mix aus Werken bekannter Komponisten und denen junger, aufstrebender Künstler. An insgesamt zehn Abenden beschäftigt es sich dieses Jahr mit Themen wie Rassismus, Homophobie und Spiritualität.

Wann: 16. bis 26. März 2017
Wo: Haus der Berliner Festspiele, Akademie der Künste, Radialsystem V, daadgalerie et al.

Literatur:Berlin

Die Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg steht das ganze Jahr über für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm, mit dem sie sowohl Berliner als auch Touristen regelmäßig begeistert. Ein Höhepunkt des Jahres ist dieses Literaturfestival, mit dem in Kooperation mit dem Georg Büchner Buchladen der Bogen zwischen Hoch- und Popkultur gespannt werden soll.

Wann: 06. bis 31. März 2017
Wo: Kulturbrauerei, Georg Büchner Buchladen, Heinrich-Böll-Bibliothek & Bibliothek am Wasserturm

Kirschblütenfest in den Gärten der Welt

Die in Marzahn gelegenen Gärten der Welt sind immer einen Besuch wert – und ganz besonders, wenn sie am Kirschblütenfest in strahlendem rosa erblühen. Seit 11 Jahren wird hier nach japanischer Tradition die Ankunft des Frühlings gefeiert. Zahlreiche Vereine und Initiativen bieten den ca. 25.000 Besuchern tolle Attraktionen und Aktivitäten, die mit der asiatischen Kultur zu tun haben.

Wann: Sonntag, 16. und Montag, 17. April 2017
Wo: Gärten der Welt
Öffnungszeiten: jeweils 11-17 Uhr

VG Wort


wallpaper-1019588
Wohnen an der Flaniermeile von Palma – Altstadt-Apartment von First Mallorca verbindet zwei Welten.
wallpaper-1019588
Tag der Zwiebelringe – der amerikanische National Onion Ring Day
wallpaper-1019588
[Nachmachtipp] Holz-Tablett mit Tangram Muster
wallpaper-1019588
Mini-Haul aus der essence Trend Edition "juice it!"
wallpaper-1019588
Neutrogena Hydro Boost Reinigungslotion
wallpaper-1019588
Salat aus rohem Spargel mit Kaninchenrücken
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 26.05.2017
wallpaper-1019588
Restaurant „die ALLEE zum GENUSS“: VIP-Feier auf Wiens neuer Spielwiese