Ressort Women

Das Schnarchen der Männer

Von Dieangelones

Das Schnarchen der Männer

Bild: marktindex.ch

Kaum ist man durch das Tränental schlafloser Nächte hindurch, weil die Kinder nun problemlos ihre elf Stunden am Stück schlafen, eröffnet sich im elterlichen Schlafzimmer ein neuer Abgrund: das Schnarchen der Männer. Denn oft trifft es sich, dass Männer – wenn Kinder endlich zu guten Schläfern mutieren – in Richtung 40 driften. Dieses Alter markiert der Beginn der Schnarchkarriere auch für Männer, die vorher nie oder nur selten geschnarcht haben. Mit 40 schnarchen bereits rund 60%, Tendenz steigend.

So spielen sich in Elternschlafzimmern nachts für nachts – während die Kinder tief und fest schlafen – kleine Dramen ab, die von aussen betrachtet banal erscheinen, doch für die betroffenen Mütter verheerende Folgen haben können. Schliesslich ist Schlafentzug eine Foltermethode und freuten sich Mütter, diese Tortur während der Kleinkindphase überlebt zu  haben, sehen sie sich nun mit dem nächsten Martyrium konfrontiert. Dieses wird aber kein Ende nehmen, sondern Jahr für Jahr schlimmer werden.

Mütter fürchten sich wieder vor der Nacht. Sie hoffen, vor ihren Männern einzuschlafen. Doch diesen Wettkampf verlieren sie naturgemäss immer, denn kaum liegen Männer flach, schlafen und schnarchen sie. Sie suchen also aktiv die Löffelstellung, doch nicht, weil ihnen nach Sex mit schnarchenden Monstern wäre, sondern weil sie damit als Keil das Kippen ihrer Männer in die Schnarchen fördernde Rückenlage verhindern wollen. Doch die physikalischen Kräfte lassen sie auch diesen Kampf verlieren.

So bleibt ihnen nichts anderes, als sich Nacht für Nacht Ohrstöpsel so tief in beide Gehörgänge zu bohren, bis ihnen das Gehirn schmerzt und zu explodieren droht. Immerhin: stellten sich Mütter früher oft taub, als Weinen oder Rufe aus dem Kinderzimmer ertönten, brauchen sie sich jetzt nicht mehr zu verstellen: sie hören schlichtweg nichts! Die Schnarchmonster sollen doch schauen.

Wie tönt es nachts bei Euch im Schlafzimmer? Wie geht Ihr damit um?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Kommentar schreiben