Bethesda auf der E3 2017: The Evil Within 2, Wolfenstein 2, Doom- und Fallout-VR

Bethesda auf der E3 2017: The Evil Within 2, Wolfenstein 2, Doom- und Fallout-VR

Bethesda hat sich mit seiner Pressekonferenz vor zwei Jahren ein Denkmal gesetzt, konnte doch mit Hits wie Fallout 4 und Doom viel Wirbel und zugleich Begeisterung erzeugt werden. 2016 konnte man wiederum mühelos vergessen, was war also in diesem Jahr los? Auf dem Papier liest sich das Ganze so: Sequel, Sequel, Port, VR-Version und Stand-Alone-Erweiterung. Relativ ernüchternd, wäre da nicht doch Potential für Großes erkennbar – oder zumindest für erfolgreiche Fortsetzungen, wie skeptisch man das auch gern sehen möchte.

Hauptaugenmerk – wohl angesichts mangelnder anderer großer Projekte – lag definitiv auf William Joseph „BJ“ Blazkowicz, Protagonist der Wolfenstein-Reihe, die nun mit Wolfenstein II: The New Colossus nach The New Order fortgesetzt wird. Im Amerika der 1960er Jahre angesiedelt, darf hier erneut auf Jagd auf Mecha-Nazi gemacht werden, eine Revolution wird natürlich angezettelt. Kommt Ende Oktober 2017. Ob Liesel jemals das Schicksal von Machete ereilen wird, bleibt nur zu hoffen.

Um gleich beim postapokalpytischen Setting und hektischem Shooter-Gefilde zu bleiben: Sowohl Doom als auch Fallout 4 werden demnächst als VR-Versionen erscheinen. Das schlicht Doom VFR-getaufte dürfte zumindest in Sachen Umsetzung und Spielerlebnis eine gewagte Herausforderung sein (Stichwort: Spielbarkeit, Warping), das noch schlichter betitelte Fallout 4 VR scheint angesichts der Fülle an Menüs wohl selbige Problematik haben. Letzterer Titel wird im Oktober für das HTC Vive erscheinen, Doom VFR zusätzlich für PS VR, jedoch ohne Releasetermin bisher.

Die große Überraschung schlechthin, denn mit einem Sequel zu The Evil Within hätte wohl niemand gerechnet. Wobei: Wenn man schon das Talent von Resident Evil-Mastermind Shinji Mikami abrufen kann, sollte man dies auch besser tun. Und auch wenn die Handlung und Dialoge von The Evil Within nicht überzeugten, so hatte die Fortsetzung ja immerhin in den letzten vier Jahren die Möglichkeit, sich von vergleichbaren Titeln „inspirieren“ zu lassen. „Ordinary World“ von Duran Duran (teils) via Kinderstimme vorgetragen macht jedoch schon beim Trailer nachdenklich, ebenso wie das Datum der Veröffentlichung.

Dishonored 2, der etwas vernachlässigte Nachfolger des exzellenten ersten Teils, erhält quasi mit Dishonored: Death of the Outsider ein Stand-Alone-Adventure rund um Billie Lurk/Meagan Foster, schon im September 2017. Auch vom schon fast wieder vergessenen Quake Champions lies Bethesda wieder etwas hören, nämlich neue Maps, einen neuen Charakter und eine neue Waffe. Ach und: Eine Million (!) US-Dollar Preisgeld bei einem Ende August in Texas stattfindenden Tournament.

Sollte sich übrigens jemand finden, dem etwas Erwähnenswertes zum Thema bzw. Trailer Skyrim Switch einfällt – wir bitten um Kommentare.


avatar

Autor

Christoph Stachowetz

Aufgabenbereich selbst definiert als: Chief of Operations. Findet “Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse” (Browne) interessant.


 
&post;

wallpaper-1019588
Eisenmangel mit natürlichen Mittel beheben
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Uke Bosse
wallpaper-1019588
„Brexit“ oder „Bremain“ – wie ein Referendum das Vereinigte Königreich spaltet – Teil 1/3
wallpaper-1019588
EuGH: keine Entschädigung für Scheinbewerber (AGG-Hopping)!
wallpaper-1019588
Die Ästhetik der Gewalt – Kendrick Lamar schlägt sich in wunderbar grausamen Motiven durch sein neues Video
wallpaper-1019588
Melanie Müller sucht neue Mitarbeiter für ihre Bar Dos Pins
wallpaper-1019588
Cape Town Best Free Walking Tours
wallpaper-1019588
Geld sparen mit Hund – Teil 1