Basteltipp

Naja, eigentlich ist das gar nicht so ein "richtiger" Tipp. Ich zeig jetzt nur mal wie ich die neuen Framelitz und vor allem die neuen Randstanzschablonen benutze.
Und heute vormittag beim Paper Club in Wolfsburg, haben wir das auch so gemacht. Denn sonst wären vor allem die Ränder nicht ordentlich geworden.
Also zunächst stempelt ihr euer Wunschmotiv auf Farbkarton:
Basteltipp
Dann legt ihr es mit dem Bild nach oben auf die Acrylplatte. Ich benutze ja immer nur eine zum Stanzen. Normalerweise legt man sie oben drauf, nun aber nach unten.
Jetzt kommt der/die/das Framelit auf das Motiv, mit der Schneideseite nach unten. Soweit so gut. Ganz oft passiert es nun wenn ich die zweite Acrylplatte auf die Schneideform lege, das sie verrutscht. Und darum nehme ich immer ein Stück "Washi Tape" um die Form zu fixieren. Das Washi ist wiederablösbar und beschädigt das Papier nicht.
Basteltipp
Diese Fixierung ist besonders bei den Randstanzen wichtig, denn die verrutschen besonders leicht.
Und dann habe ich noch ein tolles Video von Nicole aus dem Stempelkeller für euch.
Sie zeigt die Anwendung der Framelits.
wallpaper-1019588
Tattoo am Arm? Lieber keine Apple Watch kaufen
wallpaper-1019588
Was tun gegen Muskelkater?
wallpaper-1019588
Mit dem Lauftraining beginnen und langfristig dranbleiben
wallpaper-1019588
ein bedeutender Quantensprung
wallpaper-1019588
Die islamische Anti-Terror-Allianz Saudi-Arabiens
wallpaper-1019588
Gefüllte Maishähnchenbrust mit Paprika-Ragout
wallpaper-1019588
on tour
wallpaper-1019588
Avocado-Orangen-Salat (2P)