3 Tage grün – Tag 2

Grün, Grün, Grün, …

Guten Morgen! Der zweite Tag meiner „3 Tage grün“ ist nun auch vorbei und anders als beim ersten Tag, war dieser wortwörtlich grün.

Der Wecker hat 8 Uhr geklingelt. Aufgestanden bin ich um 13 Uhr. Ich hab mich zwar sehr gut gefühlt, aber ich wollte nicht aufstehen 😉 Deswegen bin ich einfach liegen geblieben und habe meinem Körper den Schlaf gegeben, den er wollte oder brauchte.

Auf nüchternen Magen

  • 5g Chlorella mit 200 ml Wasser mischen und trinken

Ich muss zugeben, dass ich heute das Chlorella nicht ganz so einfach runter bekommen habe, wie am ersten Tag. Aber ich weis, dass ich meinem Körper damit was Gutes tue.

Vom Hungergefühl ging es bisher sehr gut, auch wenn es schon sehr spät war. Und deswegen ging es auch direkt in die Küche. Heute stand ein grüner Smoothie auf den Plan, auf den ich mich sehr gefreut habe.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-körper-grün

Zutaten für den grünen Smoothie:

  • eine Hand voll frischen Spinat
  • 100 g Mango
  • 1 Kiwi
  • 1/2 TL Gerstengraspulver
  • 50 ml Hafermilch

Nach dem Frühstück habe ich daheim noch gemütlich einiges erledigt bevor ich mich fertig gemacht habe und nach Stuttgart gefahren bin. Heute bin ich durch die Stadt gelaufen und habe gemütlich ein paar Erledigungen gemacht. Das tat total gut, ganz alleine, ohne Zeitdruck. Zum Glück hatte ich einen Apfel dabei, so langsam hab ich doch Hunger bekommen. Und ich bin dann doch noch mal zu Edeka rein gesprungen und hab mir direkt noch mal 2 grüne Äpfel gekauft 😉

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-körper-grün

Nach meinem kleinen Shopping Trip habe ich es mir noch mal richtig gut gehen lassen und bin in die Sauna gegangen. Nicht lange – aber ich hab genießen können. Gerade wenn das Wetter kalt und grau ist, tut ein warmer Sauna Gang dem Körper gut.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-grün

Dann hieß es ins Auto setzen, Musik anmachen und gemütlich nach Hause fahren. Total entspannt und halb verhungert bin ich daheim angekommen. Ja halb verhungert! Heute hatte ich ziemlich großen Hunger und schon ein richtiges Loch im Magen. Kopfschmerzen kamen dann auch noch dazu und ich war froh daheim anzukommen und mir ein warmes Essen zu kochen.

Bis meine Suppe übrigens fertig war, hab ich mir Gurke in Scheiben geschnitten und Salz darüber gestreut. Das hat mein Loch im Magen erst mal gefüllt 😉

3 Tage grün – Tag 2

Zutaten für eine Portion Gemüse Suppe:

  • 1 Hand voll frischen Spinat
  • 1 Zucchini
  • 1 grüne Paprika
  • 150 g Erbsen & Möhren (aus der Dose)
  • 1 Hand voll Cocktail Tomaten
  • 250 ml Wasser
  • Gewürze

Zubereitung:

Ich habe einfach alles zusammen gewürfelt und für 10-15 min weich gekocht. Vom Herd herunter genommen, mit dem Stabmixer gemixt und zum Schluss mit Gewürzen abgeschmeckt. Und es war unfassbar lecker 🙂 Da hab ich mich selbst übertroffen!

Und natürlich auch heute ganz wichtig: viel Trinken. Am Abend bereite ich mir eine Kanne Detox Wasser vor, dass ich verteilt über den Tag trinke. Und auch Tee gab es heute wieder etwas mehr. Ich trinke abwechselnd und nach Lust und Laune Grünen Tee (Sencha), Basen Tee und Moringa-Apfel Tee.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-körper-grün

Mein Fazit:

Abgesehen von den Kopfschmerzen, die ich seit etwa 15 Uhr bekommen habe und sie bis abends nicht weg gegangen sind, ging es mir sehr gut. Ich hatte zwar Hunger, aber Kraft hatte ich trotzdem ganz gut. Der zweite Tag ist definitiv anstrengender als der erste. Liegt aber auch daran, dass ich heute sehr grün gegessen habe und so gut wie keine Kohlenhydrate zu mir genommen habe. Ich bin gespannt auf Morgen.


wallpaper-1019588
Aktive Meditation
wallpaper-1019588
Sehenswürdigkeiten in Laos – der Grund, warum man nach Laos reisen sollte
wallpaper-1019588
Tag der alternativen Kreiszahl Tau – der internationale Tau Day
wallpaper-1019588
3 AIDA Schiffe zu Gast in Kiel!
wallpaper-1019588
Familie Vögeli
wallpaper-1019588
Shirataki Nudeln – Kalorienarm & Low Carb geeignet, die Wunder- u. Fittnessnudel aus Japan
wallpaper-1019588
Asia Burger
wallpaper-1019588
Stylische Stoff-Sneaker – ganz leicht selbermachen